DIE ZEIT

Trittin: "Ich könnte mir vorstellen, Bild-Chefredakteur zu sein"

Hamburg (ots) - Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat einen unerwarteten Berufswunsch: "Wenn ich nicht so ein Vollblutpolitiker wäre, könnte ich mir vorstellen, Chefredakteur der Bild-Zeitung zu sein", schreibt er in der ZEIT. "Nirgends erreicht man so viele Leser auf einen Schlag. Und vielleicht mal mit anderen Themen als Verona und Franjo. Dass man dabei angenehme Zeiten für den Arbeitsbeginn hat, entspricht meinem Biorhythmus". Der frühere Bundesumweltminister Trittin hatte vor sieben Jahren eine Auseinandersetzung mit der Bild-Zeitung, nachdem ein Foto von ihm sinnentstellend beschriftet worden war.

"Würde ich dagegen Koch", sagt Trittin, "müsste ich eindeutig zu früh aufstehen - und ab auf den Großmarkt. Da schreibe ich lieber ein Kochbuch mit Bremer Traditionsgerichten, erzähle vom Gewürzhandel im Hafen und beweise den Schwaben, dass wir im Norden auch zu kulinarischen Highlights fähig sind. Mit der Unsitte, Braunkohl nachträglich zu zuckern, könnte ich bei der Gelegenheit aufräumen. Gerne würde ich noch lernen, perfekt bei hoher Welle zu surfen - aber damit habe ich wohl zu spät angefangen."

Pressekontakt:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke Bunse, DIE ZEIT Presse-
und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 040/3280-217, Fax: 040/3280-558,
E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: