DIE ZEIT

ZEIT VERLAG erreicht 2007 einen Umsatz von 115 Mio. Euro
Das Ergebnis beträgt 10,3 Mio. Euro

Hamburg (ots) - Der ZEIT Verlag hat das Geschäftsjahr 2007 mit einem hervorragenden Ergebnis abgeschlossen. Der Gesamtumsatz betrug im vergangenen Jahr 115 Mio. Euro, der Gewinn (vor Steuern) 10,3 Mio. Euro. Damit konnte die Tochtergesellschaft der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck ihren Gewinn erneut gegenüber dem Vorjahr um 9,1 Prozent steigern.

Den größten Umsatz- und Gewinnanteil macht die Wochenzeitung DIE ZEIT aus, deren Umsatz um 9,5 Prozent gesteigert wurde.

DIE ZEIT setzte 2007 ihre positive Auflagenentwicklung fort. Im vierten Quartal 2007 konnte die Wochenzeitung zum 23. Mal in Folge einen Auflagenzuwachs im Vergleich zum Vorjahresquartal vermelden und verkaufte durchschnittlich 487 948 Exemplare. Im Fünfjahresvergleich erreichte DIE ZEIT damit eine Steigerung von über 15 Prozent. Auch in der Reichweite erlangte DIE ZEIT eine neue Bestmarke: Laut ma 2008 PM I lasen durchschnittlich 1,54 Mio. Männer und Frauen DIE ZEIT. Im Vergleich zu 2003 (ma PM I) ist das eine Steigerung von über 50 Prozent. Laut AWA 2007 erreichte DIE ZEIT mit jeder Ausgabe 2,12 Mio. Leserinnen und Leser.

Besonders positiv wurde vom Lesermarkt die Wiedereinführung des ZEITmagazins im Mai 2007 aufgenommen. Der Launch des ZEITmagazins hatte auch gute Auswirkungen auf das Anzeigengeschäft, besonders im Bereich der Markenartikler: Es konnten Kunden aus verschiedenen Branchen neu hinzugewonnen werden.

Bei den Anzeigenerlösen legte die Wochenzeitung DIE ZEIT insgesamt um 16,5 Prozent auf 47,2 Mio. Euro zu.

Auch die Magazine des ZEIT Verlages entwickelten sich sehr erfreulich: ZEIT CAMPUS, das im Oktober 2006 gestartete Studentenmagazin, erreichte mit seiner ersten IVW-Meldung 107 446 verkaufte Exemplare und übertraf die Erwartungen des Verlages deutlich. ZEIT WISSEN, das Wissenschaftsmagazin der ZEIT, gewann bei der IVW 4/2007 deutlich hinzu und verkaufte von jeder Ausgabe durchschnittlich 81 490 Exemplare. Auch ZEIT GESCHICHTE entwickelt sich hervorragend und verkauft von jeder Ausgabe rund 35 000 Exemplare, Tendenz steigend.

Der Anteil der Neuen Geschäftsfelder (ZEIT-Shop, Editionen, ZEIT-Reisen, Magazine, ZEIT online) am Gesamtumsatz des ZEIT VERLAGS betrug 2007 rund 12 Prozent. Zu den neuen Projekten gehörten eine Weinedition, die in 2008 fortgeführt wird, eine ZEIT WISSEN-Edition, die DVD-Reihe Schicksalsstunden und das ZEIT Juniorlexikon. Am 31. Januar 2008 erschien der ZEIT Kulturführer.

In 2007 wurde auch das Veranstaltungsgeschäft der ZEIT mit ZEIT KONFERENZEN zu den Themen "Zukunft gestalten" und "erneuerbare Energien" ausgebaut. In 2008 soll es sechs ZEIT KONFERENZEN geben, u. a. zu den Themen "Gesundheitswirtschaft", "Familie und Beruf" sowie "Corporate Social Responsibility". Außerdem plant der ZEIT Verlag eigene Recruiting-Veranstaltungen unter dem Titel ZEIT TALENTE.

Die starke Stellung im Hochschulbereich hat der ZEIT Verlag zum 1. Januar 2008 mit einer weiteren Beteiligung ausgebaut. Der Verlag übernahm 33 1/3 Prozent von e-fellows.de, dem Karrierenetzwerk für herausragende Studenten und Absolventen.

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter presse.zeit.de.

Pressekontakt:


Silvie Rundel
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 040 / 32 80 - 344
Fax: 040 / 32 80 - 558
E-Mail: rundel@zeit.de

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: