DIE ZEIT

Grünen-Politikerin Dückert fordert 330 Euro pro Kind

    Hamburg (ots) - Die Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen, Thea Dückert, fordert in der ZEIT eine staatliche Grundsicherung für Kinder. "Den Leistungsdschungel lichten, neu sortieren und als existenzsichernde Kindergrundsicherung ausbezahlen. 300 bis 330 Euro, bedingungslos für jedes Kind!" Das hätte laut Dückert große Vorteile: Der Staat zeige, dass ihm jedes Kind gleich viel wert ist. Und die Bürokratie würde deutlich gestutzt. Diese Lösung "ist finanzierbar", schreibt Dückert weiter. "Doch dazu braucht es Mut. Den Mut, die Steuerfreibeträge abzuschaffen, an das Ehegattensplitting ranzugehen und die zig weiteren Leistungen für Kinder zu integrieren. Ohne eine solche Strukturreform geht es nicht."

Pressekontakt:
Den kompletten ZEIT-Beitrag der ZEIT Nr. 40 vom 27. September 2007
senden wir Ihnen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Elke Bunse, DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.:
040/3280-217, Fax: 040/3280-558, E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: