Deutsche Film- und Medienbewertung

3D-Doku AFRIKA entführt "besonders wertvoll" in das magische Königreich /Filmstart mit FBW-Prädikat auch für Komödie VERSTEHEN SIE DIE BÉLIERS?

Wiesbaden (ots) - Das Team von BBC Earth ist bekannt für seine grandiosen und einzigartigen Naturaufnahmen. In AFRIKA - DAS MAGISCHE KÖNIGREICH 3D (Start: 5. März) entführen sie den Zuschauer in die faszinierende und exotische Welt des zweitgrößten Erdteils. Tiere, Pflanzen, aber auch Naturereignisse wie Vulkanausbrüche oder Wasserfälle werden zelebriert und in beeindruckenden Panoramen festgehalten. Die fünfköpfige FBW-Jury vergab dem Dokumentarfilm das höchste Prädikat "besonders wertvoll" und schreibt in ihrer Begründung: "Eine filmische Hymne an die Kraft und Schönheit der Natur."

In Frankreich erreichte Eric Lartigaus Komödie VERSTEHEN SIE DIE BÉLIERS? (Start: 5. März) bereits über fünf Millionen Zuschauer. Nun startet der Film auch in den deutschen Kinos. Die Geschichte der jungen Paula, die als einzig Hörende in einer Gehörlosen-Familie groß wird, ist in ihrer Mischung aus humorvollen, ernsten und berührenden Momenten überaus gelungen und überzeugte auch die Expertenrunde der FBW. Neben der mitreißenden Musik und den sympathischen Akteuren lobte sie unter anderem die Vermittlung der Geschichte sowie das Konstrukt der Figuren: "Der besondere Charme und Zauber liegt in den Figuren des Films, deren alltägliche Sorgen und Freuden mit viel Humor, ohne billige Effekte und mit großer Empathie gezeigt werden." Hierfür verlieh die Jury dem Film einstimmig das Prädikat "besonders wertvoll".

Filmstarts mit Prädikat in der kommenden Woche: Kenneth Branaghs CINDERELLA und der Dokumentarfilm WILLKOMMEN AUF DEUTSCH.

Mehr Informationen den FBW-Empfehlungen unter www.fbw-filmbewertung.com.

Prädikatsfilme vom 5. März 2015

Afrika - Das magische Königreich

Dokumentarfilm. Großbritannien 2014.

Der afrikanische Kontinent ist der zweitgrößte der Erde. Seit jeher gilt er als "Wiege der Menschheit", als "schwarzer Kontinent", als undurchdringlich und, wegen seiner hohen Temperaturen, als lebensfeindlich. Doch auch die Faszination, die Afrika ausübt, ist seit Urzeiten ungebrochen. Der 3D-Dokumentarfilm AFRIKA - DAS MAGISCHE KÖNIGREICH taucht mit seinen unglaublichen Bildern ein in diese faszinierende Welt und zeigt seine tierischen Bewohner in noch nie dagewesenen Aufnahmen. Ob Berggorillas, Flamingos oder verschiedene Echsenarten - das Team von BBC Earth investierte fast 600 Drehtage und entwickelte völlig neuartige Kameratechniken, die es erlaubten, neue Höhen und Tiefen zu erkunden, aber auch Tiere so nah zu zeigen, wie es zuvor noch nie möglich war. Das alles wird verstärkt durch den 3D-Effekt, der den Zuschauer sogartig in die faszinierenden Landschaften und Tierwelten hineinführt. Kommentiert wird das ganze von Christian Brückner, unterlegt von einem Score, der sich dem Gefühl der jeweiligen Filmmomente geschickt anpasst. Dabei geht es dem Film zwar nicht vornehmlich darum, Probleme anzusprechen. Doch durch die Schönheiten Afrikas, die er bilderbuchartig aufblättert und aufzeigt, wird in jedem Zuschauer das Bewusstsein geweckt, diese Schönheiten nicht nur erhalten zu wollen, sondern zu müssen. Denn sie sind einzigartig auf unserer Welt. AFRIKA - DAS MAGISCHE KÖNIGREICH ist ein überwältigendes Bildereignis, dem man sich nicht entziehen kann, gemacht für die große Leinwand und in 3D ein vollendeter Genuss.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/afrika_das_magische_koenigreich_3d

Verstehen Sie die Béliers? Spielfilm, Komödie. Frankreich 2013.

Paula ist 16 Jahre alt. Alles an ihr ist ganz normal. Doch innerhalb ihrer Familie ist Paula ein Sonderling. Denn im Gegensatz zu ihren Eltern und ihrem Bruder ist sie als einzige nicht gehörlos. Und so muss Paula für ihre Familie immer wieder als "Dolmetscher" fungieren, sich um das Geschäft kümmern und ihre eigenen Wünsche hintenanstellen. Das ändert sich jedoch, als ein Gesangslehrer in der Schule ihr Talent als Sängerin erkennt und sie motiviert, bei einem Casting mitzumachen. Zunächst sträubt sich das Mädchen. Und auch ihre Eltern sind alles andere als begeistert. Doch nach und nach erkennt Paula, dass es um ihr eigenes Leben geht. Und dass auch Kinder lernen müssen, loszulassen. Mit großen Bildern und noch größeren Gefühlen erzählt Regisseur Eric Lartigau von einem jungen Mädchen, das hin und hergerissen ist zwischen der Verantwortung für die Familie und der Verwirklichung eigener Träume. Dabei beherrscht der Film die Gratwanderung zwischen komischen und gefühlvollen Momenten perfekt. Die Bürgermeisterkandidatur des Vaters, der ungeachtet seines Handicaps entschlossen ist, gegen seinen Konkurrenten anzutreten, sorgt für manch amüsante Episode, ebenso wie die vielen Momente, in denen Paula zum Übersetzen für die Eltern gezwungen ist, wie beispielsweise ein Besuch beim Frauenarzt. Und immer wieder gelingen Lartigaus Film auch Momente, die den Zuschauer tief im Herzen berühren. Das liegt auch an der unglaublich tollen Besetzung, allen voran Louane Emera als Paula, die hier ihre erste Rolle ergreifend und herzerfrischend spielt. Und wenn sie mit wunderschöner klarer Stimme ein Lied für ihre Eltern singt und es in Gebärdensprache übersetzt, dann begreift man die Liebe, die zwischen den Figuren existiert. Auch der Rest der Familie, die beste Freundin und der Gesangslehrer spielen ihre Rollen grandios, aus den Charakteren wird eine Gemeinschaft, die gegen alle Widerstände zusammenhält. Und auch wenn Paula am Ende ihren Weg gehen wird, so ist sie doch immer ein Teil der Familie. Durchzogen wird der Film von den romantischen Chansons des Sängers Michel Sardou, die das emotionale Herz der Geschichte bilden. VERSTEHEN SIE DIE BÉLIERS? ist ein zauberhafter Film über eine Familie, die herrlich anders ist und die Zuschauer durch Wärme, Witz und Charme erobert. Ein berührender und unterhaltsamer Film, zum ins Herz schließen schön.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/verstehen_sie_die_beliers

Pressekontakt:

Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) 
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com
Original-Content von: Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Film- und Medienbewertung

Das könnte Sie auch interessieren: