ARTE G.E.I.E.

ARTE präsentiert junge Videokunst in der 4. Ausgabe der ARTE Video Night
Am Samstag, 21. Oktober 2012, 00.15 Uhr

Strasbourg (ots) - Seit vier Jahren widmet ARTE internationaler Videokunst einmal im Jahr ein spezielles Nachtprogramm: die "ARTE Video Night". In der diesjährigen Ausgabe, die ARTE am Samstag, den 21. Oktober ab 00.15 Uhr sendet, präsentieren Nachwuchskünstler aus 21 Ländern in einem dreistündigen Programm Ausschnitte aus ihrem Schaffen. Mehr als 70 kurze Werke ohne Dialog geben einen umfassenden Überblick über die neuesten Strömungen der Szene.

Bereits am Montag, den 8. Oktober, stellt ARTE in Kooperation mit dem KW - Institute for Contemporary Art, die "ARTE Video Night 4" in einer Vorabpremiere in Berlin vor.

Sieben Themenblöcke strukturieren das Programm: In den Beiträgen zum Thema "Dancefloor" geht es um das Verhältnis von Körper und Gesellschaft, ausgedrückt durch die Universalsprache Tanz. Die Videos der Rubrik "Passagen" kreisen um Geburt und Veränderungen. Das Thema "Chaos" beschäftigt sich nicht nur mit Unordnung, sondern auch mit Orientierungsverlust und Gewalt. In den Beiträgen zu "Lustig ... nicht lustig?" entfaltet das Lachen seine befreiende Wirkung, und scheinbare Leichtigkeiten vermitteln ihre ernsten Botschaften. Beim Thema "Verschlossenheit" wird die unverzichtbare Rolle des Künstlers gegenüber jeder totalitären Herrschaft deutlich. Unter dem Schlagwort "Süßes" werden Harmonie und Erinnerungen thematisiert. Und im Rampenlicht des Themas "Aus Deutschland" steht Hanna Schygulla. Die frühere Ikone des deutschen Autorenfilms und heutige Videokünstlerin beleuchtet die Umwälzungen der deutschen Gesellschaft.

Außerdem stellt "ARTE Video Night 2012" die drei Künstler Ali Kazma, Yann Kersalé und Rodolphe von Gombergh vor und präsentiert mit Doris Krystof, Alain Fleischer und Jean de Loisy drei prominente Vertreter der zeitgenössischen Kunst.

Samstag, 21. Oktober, ab 00.15 Uhr:
ARTE Video Night 4 
Regie: Jean-Eric Macherey, ARTE France, Frankreich 2012, 180 Min. 

Pressekontakt:

Irina Lehnert / irina.lehnert@arte.tv / T +33 (0)388 14 21 51

Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARTE G.E.I.E.

Das könnte Sie auch interessieren: