Playboy

Basketballstar Dirk Nowitzki im großen PLAYBOY-Interview: "Ich reiße keine Frauen auf!"
Angebliche Affäre mit Ex-Spice-Girl Geri Halliwell war nur PR-Gag

    München (ots) - Das Dementi von Dirk Nowitzki zu den Gerüchten über seine angebliche Affäre mit dem Ex-Spice-Girl Geri Halliwell ist eindeutig: "Ich habe gehört, dass ihre neue CD in Deutschland nicht so gut gelaufen ist. Vielleicht liegt da der Hund begraben." Tatsächlich - so Deutschlands bester Basketballspieler aller Zeiten - sei er mit der Popsängerin in Dallas "auch mal essen und im Kino" gewesen, eine Affäre habe es jedoch nie gegeben.    

    Im großen Interview mit Dirk Nowitzki, dass PLAYBOY Deutschland in seiner November-Ausgabe (ab Freitag, 19. Oktober am Kiosk) veröffentlicht, spricht das 23-jährige Basketball-Idol offen über Sex und Drogen in der US-Profiliga "NBA", Rassismus unter Sportlern und seinen 90-Millionen-Dollar-Vertrag mit den "Dallas Mavericks", der ihn nach Michael Schumacher zum höchst dotierten deutschen Sportler machte. Für den Formel 1 - Weltmeister findet Nowitzki denn auch höchstes Lob: "Ein echter Star, einer der besten Sportler der Welt."

    In den USA gehört Dirk Nowitzki inzwischen selbst zur Kategorie der Superstars und musste feststellen, "dass ich nirgendwo mehr unerkannt hingehen kann und dass ich aufpassen muss, wie ich mich in der Öffentlichkeit verhalte." Keine Probleme hat der 2,11-Meter-Mann bislang mit den NBA-Groupies: "Ich reiße keine Frauen auf!" Stattdessen plant er eine Familie zu gründen und Kinder großzuziehen: "Aber für solche Überlegungen ist es noch zu früh. Ich bin ja selbst fast noch ein Kind."

    Neben dem großen Interview mit dem deutschen "Basketballwunder" bringt der PLAYBOY im Novemberheft eine weitere sportliche Höchstleistung: Gabrielle Reece - die berühmteste Beachvolleyballerin der Welt zeigte sich am Strand von Santa Cruz (Südkalifornien) in Bestform und verzichtete auf störende Wettkampfleibchen.     Hinweis: Veröffentlichung - auch auszugsweise - bei Nennung von PLAYBOY, Oktober-Ausgabe,  honorarfrei. Zitate aus dem Interview auf Anfrage.


ots Originaltext: PLAYBOY
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontaktadresse:
Heinrich Bauer Smaragd KG,
Verlagsleitung PLAYBOY Deutschland
Horst Müller
Charles-de-Gaulle-Straße 8, 81737 München
Telefon: 089/67 86 - 71 13, FAX: 089/677 837,
E-Mail: hmueller@muc.hbv.de

Original-Content von: Playboy, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Playboy

Das könnte Sie auch interessieren: