WEB.DE

Börsengang der WEB.DE AG an den "Neuen Markt" am 17. Februar 2000
AFFINITY-Programm: auch über Volksbanken und Raiffeisenbanken

Karlsruhe (ots) - Mit der WEB.DE Aktiengesellschaft, Karlsruhe, stellen die DG BANK Deutsche Genossenschaftsbank AG, Frankfurt am Main, und FleetBoston Robertson Stephens International Limited, München, gemeinsam als Joint Lead Manager das größte in Deutschland aufgebaute providerunabhängige Portal für den "Neuen Markt" vor. Die Notierungsaufnahme ist für den 17. Februar 2000 vorgesehen. Neben der DG BANK und Robertson Stephens sind die Commerzbank AG und Sal. Oppenheim jr. & Cie. für das Konsortium vorgesehen. Interessierten Anlegern im In- und Ausland sollen bis zu 8.625.000 (incl. Greenshoe) nennwertlose Inhaber-Stammaktien im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens in der Zeit vom 8. bis 15. Februar 2000 zum Kauf angeboten werden. Die WEB.DE Aktiengesellschaft ist 1999 durch Ausgliederung von der 1987 gegründeten Cinetic GmbH entstanden. Als Betreiber des Internet-Portals WEB.DE (http://web.de) hat der unabhängige Online-Services-Anbieter eine Reichweite von rund 24% (GfK Studie Stand August 1999) und ist jetzt mit mehr als drei Millionen Nutzern eine der führenden Marken im Internet-Wachstumsmarkt Deutschland. IDC, eines der füh-renden unabhängigen Marktforschungsinstitute, geht für 1999 in Deutschland von rund 16 Millionen Internet-Nutzern aus. Die Gesellschaft verfolgt die strategische Zielsetzung, beliebtestes deutsches Internet-Portal zu werden. Dies soll durch Fokussierung auf den deutschen Markt sowie die Verbesserung und Erweiterung der Site-Inhalte und Dienste erreicht werden. Anwenderorientiert und kreativ entwickelt die WEB.DE AG kontinuierlich neue Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Navigation, Kommunikation, Nachrichten, Communities und E-Commerce. Zum Leistungsangebot gehören heute bereits Services wie der kostenlose, abhörsichere E-Mail-Dienst "FreeMail", der mehrfach prämierte, topaktuelle Nachrichten-dienst "Seite 1", webbasierte Suchhilfen und Oberflächen für Internet-Diskussionsforen oder globale Chatkanäle. Um allen registrierten Nutzern von WEB.DE die Möglichkeit zu geben, Aktien aus der Neuemission zu zeichnen, wurde ein sogenanntes "AFFINITY-Programm" aufgelegt, dessen Abwicklung die more-ipo.de übernimmt. Bis zu 18 Prozent des Emissionsvolumens (ohne Greenshoe) werden über dieses Programm bevorrechtigt zur Zeichnung angeboten. Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken, die auch an diesem "AFFINITY-Programm" teilnehmen möchten, benötigen dazu einen FreeMail-Account bei WEB.DE. Alle berechtigten Teilnehmer müssen auf die Internet-Seite von more-ipo.de (http://more-ipo.de), um hier die AFFINITY-Prüfung durchführen zu lassen. Danach erhalten sie mit Beginn der Zeichungs-frist per E-Mail das Zeichnungsformular, das sie dann bei Ihrer Volksbank oder Raiffeisenbank zur bevorrechtigten Zeichnung vorlegen. INTERNET-ADRESSE WEB.DE: http://webde-ag.de PRESSE-SERVICE Diese Pressemitteilung können Sie digital abrufen unter http://web.de/Presse ots Originaltext: WEB.de AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Pressekontakt: Stephan Wagner Abteilung Investment Banking der DG BANK Telefon 069/74 47-65 10 Telefax 069/74 47-34 29 Rory,Sullivan Robertson Stephens International Limited Telefon 00 44/171/798-63 35 Telefax 00 44/171/798-66 99 Richard Berg Investor Relations WEB.DE AG, Karlsruhe Telefon 07 21/9 43 29-260 Telefax 07 21/9 43 29-22 Original-Content von: WEB.DE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: