Diplomatic Council - Diplomatischer Rat

Diplomatic Council fördert kommerzielle Raumfahrt weltweit

Diplomatic Council (DC)

Berlin (ots) - Prof. Dr. Rupert Gerzer (DLR) neuer Chairman des Global Space Forum im Diplomatic Council

Das Diplomatic Council (DC, www.diplomatic-council.org) hat Prof. Dr. Rupert Gerzer zum Chairman des neu gegründeten Global Space Forum ernannt. Der international renommierte Arzt und Wissenschaftler zeichnet in dieser Position für die weltweiten Aktivitäten des globalen Think Tank auf dem Gebiet der bemannten Raumfahrt verantwortlich. Er wird dabei eng mit dem Gründungspräsidenten des Diplomatic Council, Seiner Exzellenz Botschafter Buddhi Athauda, und der Generalsekretärin Hang Nguyen zusammenarbeiten.

Prof. Dr. Rupert Gerzer ist Direktor des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln sowie Lehrstuhlinhaber Flugmedizin der medizinischen Fakultät der RWTH Aachen. Er stellt seine Expertise in zahlreichen wissenschaftlichen Beiräten und Vorständen zur Verfügung.

Staatenübergreifende Initiative für eine friedliche Raumfahrt

Das von Prof. Dr. Rupert Gerzer geführte Global Space Forum im Diplomatic Council versteht sich als staatenübergreifende Initiative, die unter dem Mandat der Diplomatie Wissenschaft und Wirtschaft zusammenbringt, um die Schritte der Menschheit in den Weltraum sowohl friedlich und gerecht als auch eingebettet in ökonomische Zusammenhänge sinnvoll zu gestalten. Dabei geht es auch darum, dieses Thema nicht nur einigen wenigen Staaten zu überlassen, sondern zu gewährleisten, dass der Weltraum dem Nutzen der Menschen aller Nationen dient.

Ein Schwerpunkt des neuen Forums liegt auf der Begleitung der kommerziellen bemannten Raumfahrt, die sich in den nächsten Jahrzehnten zu einem prosperierenden Wirtschaftszweig entwickeln wird. Marktuntersuchungen gehen davon aus, dass ab dem Jahr 2020 rund 15.000 Personen jährlich einen Ausflug ins Weltall unternehmen werden. Diese Entwicklung kann sich nach Einschätzung des Diplomatic Council als Jobmotor gleichermaßen für die Industrie, die Geschäftswelt und die Tourismusbranche erweisen.

Schon heute befinden sich mehrere Unternehmen im Wettbewerb um den kommerziellen Weltraumtourismus. Zu den Pionieren gehören Virgin Galactic, XCOR, Space Adventures, Space Expedition Corporation und weitere Firmen. Ende 2011 wurde der erste Weltraumhafen speziell für Weltraumtouristen in New Mexico (USA) eröffnet.

Prof. Dr. Rupert Gerzer erklärt: "Angesichts der zu erwartenden rapiden Entwicklung der kommerziellen bemannten Raumfahrt ist es dringend notwendig, weltweit gültige Standards zu etablieren, beispielsweise bei der Frage nach den gesundheitlichen Voraussetzungen für die künftigen Weltraumtouristen. Das Global Space Forum im Diplomatic Council hat sich zur Aufgabe gemacht, bei diesen weltweiten Standardisierungsfragen mit Fach- und Vermittlungskompetenz maßgeblich zu Lösungen beizutragen, die möglichst allen Staaten und Menschen gerecht werden."

Das Diplomatic Council (www.diplomatic-council.org) mit Hauptsitz in Den Haag ist ein globaler Think Tank zur Förderung der internationalen Völkerverständigung und handelt gemäß der Charta der Vereinten Nationen. Als Mitglieder sind ausdrücklich nicht nur Diplomaten willkommen, sondern auch Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft. In Fachforen wie dem Global Space Forum widmet sich das Diplomatic Council wichtigen Themen von weltweiter Bedeutung.

Pressekontakt:

Weitere Informationen:
Diplomatic Council, Web: www.diplomatic-council.org

Beauftragte Agentur:
European Marketing Communications, Tel. +49 611 973150, E-Mail:
team@euromarcom.de, Web: www.euromarcom.de, www.euromarcom.com

Original-Content von: Diplomatic Council - Diplomatischer Rat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Diplomatic Council - Diplomatischer Rat

Das könnte Sie auch interessieren: