Zapf Creation AG

EANS-Adhoc: Zapf Creation AG
Geschäftsverlauf 2009 des Zapf Creation-Konzerns von schleppender Nachfrage nach Spiel- und Funktionspuppen beeinträchtigt

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Vorläufige Geschäftszahlen 2009

19.02.2010

Rödental, 19. Februar 2010 - Der Zapf Creation-Konzern hat im Geschäftsjahr 2009 die Weiterentwicklung von einem Puppenhersteller zu einem Markenanbieter von Mädchenspielzeug beschleunigt. Gleichwohl beeinträchtigte die rückläufige Nachfrage nach Puppen insbesondere im traditionell wichtigen vierten Quartal die Umsatz- und Ergebnisentwicklung. Der Konzernumsatz blieb nach vorläufigen Berechnungen im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 78,8 Mio. Euro um 24,5 % unter dem Vorjahreswert (104,4 Mio. Euro).

Die operativen Kosten konnten 2009 in Summe um 16,3 % gegenüber dem Vorjahr reduziert werden. Die Finanzaufwendungen gingen im Jahresvergleich um 26,1 % zurück. Das straffe Kostenmanagement glich den Erlösrückgang jedoch nur teilweise aus. Das operative Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag 2009 bei -3,4 Mio. Euro nach 1,3 Mio. Euro im Vorjahr. Darin noch nicht enthalten ist eine mögliche Zahlungsverpflichtung in Höhe von 0,9 Mio. Euro aus einem noch nicht in Kraft getretenen Lizenzabkommen mit MGA Entertainment, Inc. Das Periodenergebnis (Konzernergebnis nach Steuern) erreichte -9,0 Mio. Euro (2008: -6,3 Mio. Euro). Bereinigt um einen nicht liquiditätswirksamen Sondereffekt aus einer Steuerrückstellung bei der Konzerntochtergesellschaft in Hongkong betrug der Periodenverlust im vergangenen Geschäftsjahr 8,1 Mio. Euro.

Der Mittelzufluss aus der operativen Geschäftstätigkeit (operativer Cashflow) erhöhte sich 2009 signifikant auf 8,6 Mio. Euro (2008: 1,1 Mio. Euro).

Im Jahr 2010 sollen die Konzernstrukturen weiter optimiert und das straffe Kostenmanagement fortgeführt werden. Die am 29. Januar 2010 bekannt gegebenen Veränderungen im Vorstand gewährleisten, dass der Konzern zügig weitere Effizienzsteigerungen realisieren kann. Zudem ist beabsichtigt, die Entwicklung innovativer Mädchenspielwaren weiter voranzutreiben. Aufgrund der positiven Reaktionen des Handels auf die Produktinnovationen und des Potenzials der Zusammenarbeit mit dem Disney-Konzern ist der Vorstand zuversichtlich, dass die neuen Produkte den Geschäftsverlauf 2010 spürbar beleben werden.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Katrin Kühnel
Telefon: +49 (0)9563-7251-513
E-Mail: katrin.kuehnel@zapf-creation.de

Branche: Konsumgüter
ISIN: DE0007806002
WKN: 780600
Index: MDAX, CDAX, Classic All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
Hannover / Freiverkehr
München / Freiverkehr

Original-Content von: Zapf Creation AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zapf Creation AG

Das könnte Sie auch interessieren: