European Society for Medical Oncology (ESMO)

ESMO kündigt neue Auszeichnung für Leistungen in der Immunonkologie an

Lugano (ots) - ESMO, die führende Berufsorganisation für medizinische Onkologie, gab heute die Einführung einer neuen Auszeichnung bekannt, mit der herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Krebs-Immunonkologie gewürdigt werden sollen.

Der ESMO Award (http://esmo.org/Career-Development/Awards) für Immunonkologie wird in Gedenken an Professor Georges Mathé (http://ots.ch/WWGrq) verliehen. "Ich bin sehr stolz, dass ESMO die Leistungen meines Vaters mit dieser prestigeträchtigen Auszeichnung würdigt und so die wachsende Bedeutung der Immuntherapie bei der Krebsbehandlung anerkennt. Als Nachfahrin eines Gründers und Immuntherapie-Pioniers von ESMO bin ich sehr dankbar für diese Anerkennung seiner Arbeit, die Krebspatienten neue Hoffnung geschenkt hat", sagte Catherine Gaston-Mathé.

Die erste Auszeichnung wird auf dem ESMO Immuno-Oncology Congress (http://esmo.org/Conferences/Immuno-Oncology-Congress-2017) in Genf am 7. Dezember 2017 verliehen.

"Immuntherapie eröffnet medizinischen Onkologen eine weitere Möglichkeit zur Behandlung von Krebspatienten. Der ESMO Immuno-Oncology Congress wird dazu beitragen, das Verständnis für das Potenzial dieser Therapie und ihre Auswirkungen auf die klinische Praxis heute und in Zukunft zu erhöhen", sagte George Coukos, Congress Scientific Co-Chair.

"Von den Grundlagen der Immuntherapie bis hin zu den neuesten Forschungsergebnissen in Bezug auf verschiedene Krebsarten sowie von der Kenntnis verschiedener Behandlungsoptionen bis hin zum Management von Toxizitäten und zur Auslegung neuer Daten möchten wir eine europäische Gemeinschaft aller an Immunonkologie interessierten Parteien schaffen", sagte Rolf Stahel, der frühere ESMO-Präsident und Initiator der Immunonkologie-Projekte der ESMO.

"Der Beginn des ESMO Immuno-Oncology Congress zusammen mit der neuen Auszeichnung in Gedenken an Georges Mathé unterstreicht das Engagement von ESMO, Krebsärzte und Forscher stets über die neuesten Entwicklungen in der Onkologie zu informieren, um dadurch den Krebspatienten innovative Ansätze bieten zu können", so der frühere ESMO-Präsident.

Die ganze Geschichte: http://bit.ly/2k3EFnb

ESMO ist die führende Berufsorganisation für medizinische Onkologie, in der über 15.000 Onkologen aus mehr als 130 Ländern vertreten sind. www.esmo.org

Pressekontakt:

ESMO-Pressekontakt 
media@esmo.org
+41 (0)91 973 19 07
Original-Content von: European Society for Medical Oncology (ESMO), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: European Society for Medical Oncology (ESMO)

Das könnte Sie auch interessieren: