Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. (bbw)

bbw-Gruppe für Chancengleichheit ausgezeichnet
Fünf Gesellschaften der Unternehmensgruppe des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft erhalten das TOTAL E-QUALITY-Prädikat

Erfurt/München (ots) -

   Für Erfolge auf dem Gebiet der Chancengleichheit wurden fünf 
Gesellschaften der Unternehmensgruppe des Bildungswerks der 
Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) ausgezeichnet:

   - die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft 
     (bfz) gGmbH
   - die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer 
     Integration (gfi) gGmbH
   - die Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH
   - die Gesellschaft für personale und soziale Dienste (gps) mbH
   - sowie die TRAIN Transfer und Integration GmbH 

Ein Zusatzpreis für "gelebte Vielfalt" erging darüber hinaus an das bfz, das bereits zum fünften Mal in Folge das TOTAL E-Qualitiy-Prädikat erhalten hat. In der Begründung der Jury heißt es u. a.: "Das bfz gehört mit seinen rund 2.400 Mitarbeitern zu den führenden Systemanbietern für Bildung, Beratung und Integration. Zwei Drittel der Beschäftigten sind Frauen. Von den Mitarbeitern in leitender Position sind 57 Prozent Frauen, bei den Beschäftigten in Führungsverantwortung sind es 50 Prozent."

"Verschiedene Denkweisen, Ideen und Erfahrungen, unterschiedliche ethnische und kulturelle Hintergründe, geschlechts- und generationsspezifische Perspektiven in allen Unternehmensebenen sind eine große Bereicherung und Grundvoraussetzung für den nachhaltigen Erfolg der gesamten bbw-Gruppe. Um eine Unternehmenskultur zu pflegen, die von gegenseitigem Respekt geprägt ist, haben wir das Gender Mainstreaming schon lange fest in unseren Unternehmenszielen verankert", äußert Herbert Loebe, Hauptgeschäftsführer des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V.

"Die Führungspersönlichkeiten unserer Prädikatsträger haben erkannt, dass gelebte und in der Organisation fest verankerte Chancengleichheit zu mehr Erfolg führt", sagte Eva Maria Roer, Vorsitzende des TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. bei der Prädikatsübergabe.

"Wir freuen uns sehr über die Auszeichnungen. Sie sind eine Anerkennung unserer Aktivitäten zur Umsetzung der Gleichberechtigung", so Loebe.

TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. hat sich zum Ziel gesetzt, Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf zu etablieren und nachhaltig zu verankern. Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Frauen in Führungspositionen. Neben der Vereinbarkeit von Beruf und Familie geht es um eine chancengerechte Personalbeschaffung und -entwicklung, um die Förderung partnerschaftlichen Verhaltens am Arbeitsplatz und um die Berücksichtigung von Chancengleichheit in den Unternehmensgrundsätzen. TOTAL E-QUALITY steht für Total Quality Management (TQM), ergänzt um die Gender-Komponente (Equality).

Der Verein wurde 1996 von Vertretern und Vertreterinnen großer deutscher Unternehmen mit Unterstützung der Bundesministerien für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie sowie für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gegründet. Der Verein hat heute fast 100 Mitglieder.

Die Initiative vergibt jährlich das TOTAL E-QUALITY Prädikat für beispielhaftes Handeln im Sinne einer an Chancengleichheit ausgerichteten Personalführung. 360 Prädikate konnten bisher verliehen werden. Die Bundesregierung und die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft empfehlen TOTAL E-QUALITY seit 2001. www.total-e-quality.de

Pressekontakt:

Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Almuth Baron
Unternehmenskommunikation
Infanteriestraße 8
80797 München
Tel.: +49 89 44108-216
E-Mail: baron-weiss.almuth@zentrale.bfz.de
Original-Content von: Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. (bbw), übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: