General-Anzeiger

General-Anzeiger: Sarrazin-Attacke auf SPD-Chef Gabriel: "Eine Karikatur"

Bonn (ots) - Von Kai Pfundt

Thilo Sarrazin denkt nicht daran, aus der SPD auszutreten, und geht gegen SPD-Chef Sigmar Gabriel in die Offensive. Bei einem Vortrag in Bonn verwies Sarrazin am Dienstagabend auf die lange Parteigeschichte der SPD. "Die SPD wird auch diesen Vorsitzenden überleben", sagte Sarrazin mit Blick aus Gabriel, wie der "General-Anzeiger" Bonn in seiner heutigen (Mittwoch) Ausgabe berichtet. Sarrazin soll wegen seiner umstrittenen Thesen zu muslimischen Migranten aus der Partei ausgeschlossen werden. Gabriel unterstützt das Verfahren gegen den Noch-Bundesbanker. Sarrazin warf Gabriel Populismus vor, weil er auf dem SPD-Parteitag am vergangenen Wochenende selbst mehr Druck auf integrationsunwillige Migranten gefordert hatte. Der SPD-Vorsitzende habe "seitenlang" aus seinem Buch "Deutschland schafft sich ab" zitiert. "Sigmar Gabriel hat schnell dazugelernt", so Sarrazin. "Aber in seinem Fall ist das eine Karikatur." Die Gründung einer eigenen Partei schloss Sarrazin mit Blick auf sein Alter kategorisch aus.

Pressekontakt:

General-Anzeiger
Kai Pfundt
Telefon: 0228 / 66 88 423
k.pfundt@ga-bonn.de

Original-Content von: General-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: General-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: