PHINEO gemeinnützige Aktiengesellschaft

Studie: 50 große und bekannte Spendenorganisationen im Test

Berlin (ots) - Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Gerade jetzt fragen sich SpenderInnen, wem sie ihr Geld anvertrauen können. Eine heute veröffentlichte Studie des gemeinnützigen Analyse- und Beratungshauses PHINEO (im Auftrag von SPIEGEL ONLINE) zeigt deutliche Lücken in der Berichterstattung von 50 großen und bekannten Spendenorganisationen in Deutschland.

Die gute Nachricht: Große Spendenorganisationen berichten 2014 transparenter über ihre Arbeit als noch vor zwei Jahren. Die Vergleichsstudie "Wirkungstransparenz bei Spendenorganisationen (2014)" beweist, dass alle untersuchten Spendenorganisationen (insgesamt 5,8 Mrd. Euro Gesamteinnahmen, 1,6 Mrd. Euro Spenden) auf ihrer Website oder im Jahresbericht über geleistete Aktivitäten und geplante Maßnahmen informieren. Das ist lobenswert.

Weniger erfreulich ist, dass weiterhin nur die wenigsten Organisationen darüber berichten, was sie mit ihren Aktivitäten eigentlich bezwecken. Lediglich bei 20 der 50 Organisationen finden potenzielle SpenderInnen umfassende und systematische Informationen darüber, welche konkreten Ziele die Organisationen verfolgen. Und nur sieben Organisationen liefern leicht auffindbare Hinweise dafür, was sie mit ihren Aktivitäten tatsächlich bewirken. Offenbar sprechen gemeinnützige Organisationen weiterhin lieber darüber, was sie tun, als darüber, warum sie es tun und was sie damit erreichen. Das Problem: Nur wer seine Ziele kennt, kann überprüfen, ob er sie auch erreicht hat und kann angemessen darüber berichten. Fehlt es ausgerechnet hier an Transparenz, erfahren SpenderInnen nicht, ob das Geld auch wirkungsvoll eingesetzt ist.

Im Vergleich mit der Studie 2012 zeigt sich, dass die zum zweiten Mal analysierten Organisationen durchweg besser abschnitten als noch vor zwei Jahren. Hier sind also deutliche Fortschritte erkennbar. "Spenden braucht Vertrauen, und das entsteht durch mehr Transparenz. Wir freuen uns, dass immer mehr Spendenorganisationen genau dies erkannt haben", erklärt Dr. Andreas Rickert, Vor-stand der PHINEO gAG.

Die PHINEO-Studie kann kostenlos unter www.phineo.org heruntergeladen werden, SPIEGEL ONLINE präsentiert die Rangliste der 50 untersuchten Organisationen auf www.spiegel.de

Gutes noch besser tun - dafür setzt sich PHINEO ein.

PHINEO ist ein gemeinnütziges Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement. Ziel ist es, die Zivilgesellschaft zu stärken. Mit Wirkungsanalysen, einem kostenfreien Spendensiegel, Publikationen, Workshops und Beratung unterstützt PHINEO gemeinnützige Organisationen und InvestorInnen wie Stiftungen oder Unternehmen dabei, sich noch erfolgreicher zu engagieren. www.phineo.org

Pressekontakt:

Wiebke Gülcibuk
Tel.: 030 5200 65-112
presse@phineo.org

Original-Content von: PHINEO gemeinnützige Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHINEO gemeinnützige Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: