Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Alzheimer Forschung Initiative e.V. schreibt Kurt Kaufmann-Preis aus

Düsseldorf (ots) - Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI), der größte private Förderer unabhängiger Alzheimer-Forschung in Deutschland, schreibt den Kurt Kaufmann-Preis zum zweiten Mal aus. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Er richtet sich gezielt an junge Wissenschaftler bis zu sechs Jahren nach der Promotion. Ausgezeichnet wird die Fortführung einer Forschungsarbeit, die sich mit dem Themenkomplex "Pathophysiologische Mechanismen der Alzheimer-Krankheit" beschäftigt. Einsendeschluss ist Montag, der 30. November 2015.

Der Wissenschaftliche Beirat begutachtet die eingehenden Förderungsanträge und wählt den Preisträger aus. Den Vorsitz hat Prof. Dr. Thomas Arendt, Leiter des Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung der Universität Leipzig.

Die Vergabe des Kurt Kaufmann-Preises der Alzheimer Forschung Initiative e.V. erfolgt im März 2016. Das Preisgeld kann für alle Aufwendungen verwendet werden, die im Rahmen der Fortführung der Forschungsarbeit entstehen und nicht durch andere Träger abgedeckt werden.

Der Namensgeber des Preises, Kurt Kaufmann, war an Alzheimer erkrankt. Seine Ehefrau Gertrud Maria Kaufmann hatte die AFI in ihrem Testament bedacht, um die Alzheimer-Forschung zu unterstützen und zugleich ihres Mannes zu gedenken. Dies geschieht in Form des Kurt Kaufmann-Preises. Erste Preisträgerin war Prof. Dr. Agnes Flöel von der Charité - Universitätsmedizin Berlin.

Fragen zur Antragstellung beantwortet Linda Thienpont unter 0211 - 86 20 66 23 oder per E-Mail an forschung@alzheimer-forschung.de.

Weitere Informationen und Antragstellung: http://ots.de/9mRc6

Kostenfreies Fotomaterial und Infografiken: http://www.alzheimer-forschung.de/presse/medien.htm

Über die Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Die Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Seit 1995 fördert die AFI mit Spendengeldern Forschungsprojekte engagierter Alzheimer-Forscher und stellt kostenloses Informationsmaterial für die Öffentlichkeit bereit. Bis heute konnte die AFI 164 Forschungsaktivitäten mit über 7 Millionen Euro unterstützen und 700.000 Ratgeber und Broschüren verteilen. Interessierte und Betroffene können sich auf www.alzheimer-forschung.de fundiert über die Alzheimer-Krankheit informieren und Aufklärungsmaterial anfordern. Ebenso finden sich auf der Webseite Informationen zur Arbeit des Vereins und allen Spendenmöglichkeiten. Botschafterin der AFI ist die Journalistin und Sportmoderatorin Okka Gundel, die Schirmherrschaft anlässlich des 20-jährigen Bestehens der AFI hat der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel übernommen.

Pressekontakt:

Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI)
Dr. Christian Leibinnes
Kreuzstr. 34
40210 Düsseldorf
0211 - 86 20 66 27
presse@alzheimer-forschung.de
www.alzheimer-forschung.de/presse

Weitere Meldungen: Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: