Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Am 21. September ist Welt-Alzheimer-Tag (mit Bild)

Am 21. September ist Welt-Alzheimer-Tag (mit Bild)
Weit über die Hälfte aller Alzheimer-Patienten werden von Ihren Angehörigen gepflegt. ?Hilfe für Pflegende: Stress bewältigen? richtet sich an alle pflegenden Angehörigen, die der Bewältigung der alltäglichen Aufgaben besser gewachsen sein möchten. Die Alzheimer Forschung Initiative e.V. informiert kompetent und kostenlos über die ...

Düsseldorf (ots) - Über eine Million Menschen leiden heute in Deutschland an der Alzheimer-Krankheit. Man schätzt, dass sich die Zahl der Erkrankten in den nächsten 20 Jahren verdoppeln wird. Wir werden immer älter und mit dem Alter steigt das Risiko an Alzheimer zu erkranken stark an.

Betroffen von der Alzheimer-Krankheit sind nicht alleine die Patienten, sondern auch das gesamte Umfeld. Familie, Freunde und die Nachbarschaft werden mit den Veränderungen, die mit der Krankheit einhergehen, konfrontiert. Weit über die Hälfte aller Alzheimer-Patienten werden zu Hause betreut. Diejenigen, die mit der Pflege eines Patienten betraut sind, sind vor allem in den späteren Stadien der Krankheit einer hohen geistigen und körperlichen Belastung ausgesetzt.

Die Broschüre "Hilfe für Pflegende: Stress bewältigen" der Alzheimer Forschung Initiative e.V. soll helfen Stress zu erkennen und abzubauen. Experten geben Pflegenden wertvolle Ratschläge für eine konstruktive und positive Auseinandersetzung mit der Erkrankung, gefolgt von vielen Tipps zum aktiven Stressabbau.

"Hilfe für Pflegende: Stress bewältigen" kann bei der Alzheimer Forschung Initiative e.V., Grabenstraße 5, 40213 Düsseldorf, kostenfrei angefordert werden. Per Post oder im Internet unter www.alzheimer-forschung.de, per E-Mail info@alzheimer-forschung.de oder über die gebührenfreie Telefonnummer 0800 200 40 01.

Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. unterstützt seit 1995 unabhängige Alzheimer-Forschung und steht Interessierten und Betroffenen mit Rat kompetent zur Seite.

Pressekontakt:

Pressestelle:
Dr. Ellen Wiese
Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Telefon: 0211 / 86 20 66 21
Telefax. 0211 / 86 20 66 11
E-Mail: e.wiese@alzheimer-forschung.de

Original-Content von: Alzheimer Forschung Initiative e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: