Alzheimer Forschung Initiative e.V.

20 Wochen Flagge zeigen für junge Forscher
Deutschland hilft, das beste Alzheimer-Projekt des Jahres zu fördern

Düsseldorf (ots) - Ab dem ersten Mai bis zum Welt-Alzheimer-Tag im September läuft der 20-Wochen-Spendenmarathon für das beste Nachwuchsprojekt auf dem Gebiet der Alzheimer-Forschung. Mit 20.000 EUR kann ein junger Forscher ein ganzes Jahr lang durch die Alzheimer-Forschung Initiative e.V. (AFI) gefördert werden. Diesen Betrag möchte die gemeinnützige AFI innerhalb von 20 Wochen sammeln. Unter allen Spendern werden 5 DVD's des preisgekrönten Alzheimer-Films "An Ihrer Seite" verlost.

Die Alzheimer Forschung Initiative als private und unabhängige Organisation hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Flagge für den Nachwuchs zu zeigen. Junge Forscher können bis zu 40.000 EUR für zwei Jahre für die Durchführung eines Alzheimer-Forschungsprojekts beantragen.

In den letzten Jahren wurde viel diskutiert über Themen wie Bildungsnotstand in Deutschland und dem Fehlen von hochqualifiziertem Nachwuchs. Für junge und viel versprechende Forscher ist es zu Anfang ihrer Karriere oft nicht einfach, öffentliche Mittel für ihre Studien zu erhalten. Die AFI kann sich über fehlenden Nachwuchs nicht beklagen. Dieses Jahr wurden 11 Projekte von jungen Forschern eingereicht, die über die Sommermonate durch ein Konsortium von internationalen Spitzenforschern begutachtet werden.

Um Deutschlands beste Nachwuchsforscher in ihrer Arbeit gegen die Alzheimer-Krankheit unterstützen zu können, benötigt die AFI als größter privater Förderer von Alzheimer-Forschung jetzt die Hilfe der Bevölkerung.

Auf der Internetseite www.alzheimer-forschung.de finden Sie alle Informationen zur AFI, den aktuellen Spendenstand und weitere Details zum Spendenmarathon.

Pressekontakt:

Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Christine Kerzel
Grabenstr. 5
40213 Düsseldorf
Tel.: 0211-862066-23
Fax: 0211-862066-11
c.kerzel@alzheimer-forschung.de
www.alzheimer-forschung.de

Original-Content von: Alzheimer Forschung Initiative e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: