Müttergenesungswerk

Frühjahrsputz für Körper, Geist und Seele: Mütter- und Mutter-Kind-Kuren machen fit für den Alltag

Berlin (ots) - Mütterkuren und Mutter-Kind-Kuren geben Müttern die besonderen Hilfen, die Körper, Geist und Seele während des Jahreszeitenwechsels dringend benötigen. Mütter sind besonderen Belastungen ausgesetzt, da sie noch immer die Hauptfamilienverantwortung tragen. Die 84 vom Müttergenesungswerk anerkannten Einrichtungen sind mit ihrem mütterspezifischen, therapeutischen Konzept bestens auf die Stärkung der Gesundheit von Müttern eingestellt.

"Mütter, die sich ständig müde und überlastet fühlen, die Schmerzen haben oder an chronischen Krankheiten leiden, sollten nicht länger mit der Kurmaßnahme warten", erklärt Anne Schilling, Geschäftsführerin des Müttergenesungswerkes. "Hier spielt die Zeit eine große Rolle. Beantragen Sie mit Hilfe einer unserer 1.400 Beratungsstellen bei den Wohlfahrtsverbänden eine Mütter- oder Mutter-Kind-Kur. Sie erhalten dort kostenlose Hilfe bei der Antragstellung, der Auswahl der geeigneten Kurklinik und Unterstützung bei der Organisation Ihrer Familie in Ihrer Abwesenheit."

Mütter haben seit 2007 einen gesetzlichen Anspruch auf eine Mütter- oder Mutter-Kind-Kur, wenn ihre gesundheitlichen Beschwerden ärztlich attestiert sind und eine Kurmaßnahme erfordern. Die Nachhaltigkeit der Maßnahmen ist wissenschaftlich erwiesen. Mütter nehmen deutlich weniger Medikamente und müssen seltener zum Arzt, wenn sie eine Vorsorge- oder Rehamaßnahme für Mütter oder Mutter-Kind erfolgreich absolviert haben. Noch immer wissen nicht alle Mütter darüber Bescheid. Erfahrungen zeigen, dass Kuranträge, die mit Hilfe der Beratungsstellen gestellt werden, deutlich erfolgreicher sind. Auch bei Widersprüchen sind rund 50% erfolgreich.

"Wenn Mütter in finanziell schwierigen Situationen sind, können die BeraterInnen prüfen, ob wir bei der Zuzahlung oder den anderen Nebenkosten mit den Spendengeldern des MGW helfen können", ermutigt Anne Schilling. "Nutzen Sie das Know How und die mütterspezifische Kompetenz unserer BeraterInnen für Ihre Gesundheit."

Alle Informationen zu den Maßnahmen und Beratungsstellensuche auf www.muettergenesungswerk.de und Kurtelefon: 030/330029-29

Pressekontakt:

Elly Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk
Bergstraße 63, 10115 Berlin
Katrin Goßens, Tel.: 030/33 00 29-14
presse@muettergenesungswerk.de,
www.muettergenesungswerk.de
Original-Content von: Müttergenesungswerk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Müttergenesungswerk

Das könnte Sie auch interessieren: