WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Sondersendung
WDR-Extra: Möllemann im Kreuzverhör
WDR Fernsehen, Dienstag, 28. Mai 2002, 21.55 - 22.20 Uhr

Köln (ots) - Der stellvertretende FDP Bundesvorsitzende stellt sich den Fragen von Sonia Mikich und Jörg Schönenborn Auf dem Weg zum Wahlziel 18 % scheinen die Liberalen vor nichts zurückzuschrecken. Selbst die Öffnung zu rechten und rechtextremen Wählerschichten werde betrieben, so lautet der Vorwurf gegen die FDP. Michel Friedman, der stellvertretende Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, wirft Möllemann sogar Antisemitismus vor. Möllemann und die FDP dagegen weisen diese Vorwürfe zurück. Ihnen gehe es nur darum, die Politik Israels zu kritisieren. Zum ersten Mal seit Beginn der Auseinandersetzung zwischen der FDP und dem Zentralrat der Juden in Deutschland lässt sich Jürgen W. Möllemann in einer politischen Gesprächssendung ausführlich befragen. WDR Chefredakteur Jörg Schönenborn und MONITOR Chefin Sonia Mikich nehmen den FDP Vize-Chef Möllemann ins Kreuzverhör Redaktion Mathias Werth Ellis Fröder ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen WDR-Pressestelle, Annette Metzinger, Tel.: 0221-220-2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: