WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste, Mittwoch, 01. Mai 2002, 23.00 Uhr - 23.30 Uhr
Gabi Bauer / Gast: Die CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel

    Köln (ots) - Nach der Wahlniederlage der CDU/CSU im September 1998
und der Spendenaffäre ein Jahr später sah es zunächst so aus, als sei
der erneute Wahlsieg der Sozialdemokraten und das Fortbestehen der
Regierungskoalition aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen beschlossene
Sache. Jetzt, knapp fünf Monate vor der Bundestagswahl, sprechen die
Umfrageergebnisse eine ganz andere Sprache. Zudem gibt der deutliche
Erfolg der CDU bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt dem
Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber zusätzlichen Rückenwind. Doch kann
man von dem Ausgang dieser Wahl wirklich auf die gesamtdeutsche
Situation schließen? Gabi Bauer spricht darüber und über andere
Themen am 1. Mai 2002 mit Angela Merkel, der Bundesvorsitzenden der
CDU.
    
    Dass am Tag der Arbeit auch das Problem der hohen Arbeitslosigkeit
eine Rolle spielen wird, ergibt sich zwangsläufig aus den Themen
dieses Wahlkampfs: Die CDU/CSU wirft der derzeitigen
Regierungskoalition gerade auf dem wirtschaftlichen Gebiet Versagen
vor. Bei "Gabi Bauer" wird Parteichefin Angela Merkel darüber hinaus
auch auf andere Aspekte des Wahlkampfprogramms zu sprechen kommen.
Sind die Vorschläge der Christdemokraten zum Beispiel in der
Familienpolitik - etwa das geforderte Familiengeld von 600 Euro
monatlich - überhaupt finanzierbar? Werden CDU/CSU trotz aller
Vorbehalte seitens der Kirche, der Arbeitgeber und der Gewerkschaften
die Zuwanderung zum Thema machen? Gabi Bauer fragt nach.
    
    Redaktion Tina Kohaus
    
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen
Veronika Nowak, WDR Pressestelle
0221 / 220 4607

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: