WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: DSCHUNGEL, Dienstag, 07. Mai 2002, 21.00 - 21.45 Uhr

    Köln (ots) -
    
    DSCHUNGEL mit Jean Pütz - Umweltmagazin
    Öko-Auto: Emissionsfrei und Wiederverwertbar
    
    Visionäre sind hartnäckige Menschen. Das unterscheidet sie von
Träumern. Die Ingenieure des SMART planen den nächsten Coup. Ihr
Elektroauto SAM produziert keine Abgase, bringt eine
Höchstgeschwindigkeit von 85 Stundenkilometer auf die Straße und soll
eine Reichweite bis zu 70 km haben. Das alles inklusive Fahrspaß,
ohne Müsli-Mief. DSCHUNGEL hat sich das Öko-Auto angesehen. Kann es
halten, was es verspricht?
    
    Technik: Autoteile aus Chinagras
    
    Ein neuer Baustoff soll in der Autoindustrie Furore machen - ohne
Metall, ohne Kunststoff. Produziert wird er auf dem Feld und er gilt
als biologisch abbaubar: Chinagras. Scherz oder echte Alternative?
DSCHUNGEL nimmt Autoteile aus Chinagras unter die Lupe.
    
    Solarstrom: Schneller Fortschritt
    
    Ob Solardach oder Solarfassade - auf dem Markt für Solarenergie
hat sich einiges getan. Mittlerweile können Häuslebauer praktisch
ohne Eigenkapital zum Solarstromproduzenten mit Renditegarantie
werden. DSCHUNGEL zeigt, wie es funktioniert.
    
    Meteorologie: Von Wetterfröschen und Sonne
    
    Für erneuerbare Energien ist eine gute Wettervorhersage besonders
wichtig: viel Sonne oder viel Wind bringen eine höhere
Energieausbeute. Jetzt hat sich ein Solarhersteller in einen
Wetterdienst eingekauft, in die Meteomedia AG vom Wetterfrosch Jörg
Kachelmann. DSCHUNGEL zeigt, was das bringen kann.
    
    Bionik: Klimaanlagen mit dem Termitentrick
    
    Termiten - wer denkt da nicht zuerst an durchlöcherte Möbel,
zerfressene Böden und ausgehöhlte Balken. Die wegen ihrer Fresslust
gefürchteten Tiere bauen allerdings monumentale Wohnburgen mit
raffinierter Klimatechnik, die menschliche Ingenieurskunst bescheiden
erscheinen lassen. Man stelle sich vor: ein Haus so groß wie das
Matterhorn, mit Raum für sämtliche Einwohner der Kantone Zürich und
St. Gallen. Und das Berginnere bleibt dank integrierter Klimaanlage
inklusive optimaler Sauerstoffversorgung und Kohlendioxidbeseitigung
immer behaglich. Jetzt versuchen Ingenieure die Termiten-Klimaanlage
nachzubauen. DSCHUNGEL zeigt, wie sie funktioniert.
    
    Wiederholung, 11.05.02, 14.00 Uhr.
    
    Redaktion: Gabriele Conze
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen
Veronika Nowak, WDR-Pressestelle
Tel. 0221 / 220 4607

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: