WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Mittwoch, 03. April 2002, 22.00 bis 22.15 Uhr / Bericht aus Brüssel
mit Rolf-Dieter Krause

    Köln (ots) -
    
    England aus der EU?
    
    Maggie Thatcher´s Aufsehen erregendes Buch - gibt es einen Teil
der antieuropäischen Stimmung auf der Insel wieder? Fest steht: mit
ihren Thesen trifft sie den Nerv, legt sie die Finger in die Wunden
einer offenbar reformunfähigen Union. Und weil man es nun lange genug
versucht habe, solle man nun die Konsequenzen ziehen und austreten.
Gleichwohl zieht in England der Euro ein und wird zur Nebenwährung.
Wo also steht England? Ein Stimmungsbericht.
    
    Die Rechnerei mit den Arbeitslosen
    
    An diesem Mittwoch veröffentlicht das europäische Statistikamt
EUROSTAT seine monatlichen Arbeitsmarktzahlen. Für die Bundesrepublik
hat die Behörde eine Quote von 8,5% ermittelt, die deutsche
Bundesanstalt für Arbeit kommt aber auf 10,5% Arbeitslose. Wie also
werden die Zahlen berechnet, welche Kriterien werden berücksichtigt?
Und wie berechnen andere Länder ihre Situation? Ein Bericht über die
Kunst der Statistik.
    
    Korruptionsaffären belasten Beitrittsverhandlungen
    
    In der Tschechischen Republik mehren sich die Fälle von Betrug und
Bestechung innerhalb der Regierungsmannschaft. Einzelne Minister
sollen sich auf Staatskosten bereichert haben. Auch Gelder aus
EU-Förderprogrammen sind in dunklen Kanälen versickert. Eine
ernsthafte Gefährdung des EU-Beitritts.
    
    
    Redaktion Michael Grytz
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen
WDR Pressestelle
Annette Metzinger,
Tel 0221 220 2770

Agentur Ulrike Boldt,
Tel 02150 20 65 62
uliboldt@aol.com

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: