WDR Westdeutscher Rundfunk

Wirtschaftsfilmpreis für MONITOR-Beitrag über Managergehälter

Köln (ots) -

   Im Rahmen der 48. Verleihung des Deutschen Wirtschaftsfilmpreises 
am 4. November 2015 ist der Beitrag des ARD/WDR-Politmagazins MONITOR
"Managerposten in kommunalen Unternehmen: Der 
Monitor-Deutschland-Vergleich" von Achim Pollmeier und Frank 
Konopatzki mit dem ersten Platz in der Kategorie I - Filme über die 
Wirtschaft - ausgezeichnet worden. Der Beitrag wurde am 20. November 
2014 im Ersten gesendet. 

Was kommunale Spitzenmanager verdienen, sollen die Bürger, vielerorts
nicht wissen. Nur in wenigen Bundesländern gibt es die Pflicht, 
solche Einkommen offen zu legen. Der Grund: Die Vergütungen der 
Manager schwanken bei gleicher Unternehmensgröße bundesweit um bis zu
100 Prozent. Zu diesem Ergebnis kamen die WDR-Autoren Achim Pollmeier
und Frank Konopatzki in einer flächendeckenden 
MONITOR-Datenrecherche. Kein leichtes Unterfangen, denn immer noch 
weigern sich viele Kommunen, Auskunft zu geben. Vielleicht auch 
deshalb, weil einige Spitzenmanager besonders dreist zugreifen. 
(Redaktion WDR: Stephan Stuchlik, Georg Restle).

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis ist einer der ältesten deutschen 
Filmpreise und wird seit 1968 vergeben.

Weitere Informationen unter: 
www.deutscher-wirtschaftsfilmpreis.de


Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: presse.WDR.de 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Annette Metzinger
Telefon: 0221 / 220 7120
Email: Annette.Metzinger@WDR.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: