WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Samstag, 9. Februar 2002, 18.20 bis 18.50 Uhr
Hier und Heute unterwegs
Die WDR Reportage

Köln (ots) - Schuften für die Jecken Eine Reportage von Wilfried Behrens, Klaus Frings, Marion Försching und Thomas Förster Am zweiten Februar-Wochenende werden wieder Hunderttausende im Rheinland zu ihren Pappnasen greifen und Köln erstürmen. Die Stadt ist die jährliche Heimsuchung gewohnt - und doch ist es immer wieder eine Herausforderung. Denn für viele Kölner ist Karneval harte Arbeit. Schuften für die Jecken, heißt es hinter dem Tresen: bei der Müllabfuhr, am Würstchen- und Taxistand. Viel Kraft ist notwendig, Karnevalisten beim Amüsieren zu helfen und gleichzeitig daran zu hindern, die Stadt auf den Kopf zu stellen. Vier Reporter sind ab Weiberfastnacht für Hier und Heute unterwegs: einmal quer durch die Stadt, einmal rund um die Uhr. Von 8.00 Uhr in der Früh, wenn die ersten zum Wilhelmsplatz in Nippes ziehen, bis zum nächsten Morgen um 8.00 Uhr, wenn die Kellner in Kölns vollster Kneipe immer noch Kölsch-Runden austeilen. Karneval wird in dieser Gruppenreportage aus der Perspektive von Menschen gezeigt, die alle Hände voll zu tun haben, weil sie unter Extrembedingungen ihren Job erledigen müssen, ohne die gute Laune zu verlieren. Wie Köbes, Klofrau, Brezelverkäufer oder Müllmann - Typen eben, die sich mit dem Chaos arrangieren und Karneval trotz alledem mögen. Redaktion: Stefan Quante ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Elke Kleine-Vehn, WDR-Pressestelle Funkhaus Düsseldorf Tel.: 02 11/89 00-5 06 Fax: 02 11/89 00-3 09 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: