WDR Westdeutscher Rundfunk

Konzerte des WDR Sinfonieorchester Köln zum Welt-Alzheimertag am 20. September

Köln (ots) -

Musik bewegt: Angebot für Menschen mit Demenz 

Das WDR Sinfonieorchester und die Initiative "dementia+art" bieten 
anlässlich des Welt-Alzheimertags an zwei Terminen besondere 
Programme für Alzheimerpatienten an.

Am 15. September spielen Mitglieder der Orchesterakademie des WDR 
Sinfonieorchesters im Kleinen Sendesaal des Funkhauses Köln ein 
Konzert für Patienten und Angehörige. Auf dem Programm stehen 
Mendelssohns Streichquartett a-Moll op.13 sowie gemeinsamer Gesang 
zum Abschluss der Veranstaltung.

Die Initiative "dementia+art" hat wesentlich dazu beigetragen, dass 
Orte der Hochkultur - wie es auch der Kleine Sendesaal im WDR Köln 
ist - für Menschen mit Demenz barrierefrei zugänglich sind. Viele 
Kammerkonzerte wurden auf diese Weise in Köln und in anderen Städten 
möglich.

Neu in der kommenden Saison ist, dass die jungen Musiker der 
Orchesterakademie des WDR Sinfonieorchesters Köln in 
Senioreneinrichtungen kommen. Am 21. September besuchen sie ebenfalls
mit Mendelssohns Streichquartett das Seniorenhaus St. Anna in 
Köln-Lindenthal. Dieses Pflegeheim ist eine Einrichtung der 
Cellitinnen, die die kulturelle Teilhabe in ihr Pflegekonzept 
aufgenommen haben. Zusätzlich zu etwa 60 Heimbewohnern sollen bewusst
Menschen mit Demenz im Stadtteil angesprochen werden. Der Wunsch von 
WSO und  "dementia+art" ist es, mit den Konzerten auch Personen zu 
erreichen, die ihre dementen Angehörigen zuhause betreuen.

In beide Konzerte führt Jochen Schmauck-Langer ein, Geschäftsführer 
von "dementia+art". "Das Bedürfnis nach Kultur und gesellschaftlicher
Teilhabe geht nicht automatisch mit Demenz verloren. Musik kann ein 
Schlüssel zur inneren Welt der Menschen sein. Sie weckt Emotionen und
die sind ja von einer Demenz in der Regel eben nicht betroffen. So 
bewegt Musik demenziell veränderte Menschen und ihre Angehörigen - im
übertragenen wie im wörtlichen Sinne." so Jochen Schmauck-Langer.

Um diese Erfahrungen zu ermöglichen, hat Siegwald Bütow, Manager des 
WSO, vor drei Jahren die Zusammenarbeit mit "dementia+art" begründet:
"Antworten auf Fragen zu finden, die sich durch die veränderte 
Alterstruktur ergeben oder Angebote zu entwickeln, die durch 
kommerzielle Anbieter nicht ermöglicht werden können, ist eine 
zentrale Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Anstalten. Hier wird der 
Kulturauftrag zum Dienst an der Gesellschaft."

Dienstag, 15. September 2015 | WDR-Funkhaus Wallrafplatz, Kleiner 
Sendesaal| Konzertbeginn 15.00 Uhr, Dauer: ca. 60 Minuten 

Montag, 21. September 2015 | Seniorenhaus der Cellitinnen St. Anna, 
Franzstraße 16, Köln-Lindenthal | Konzertbeginn 15.00 Uhr, Dauer: ca.
75 Minuten

Die Konzerte sind barrierefrei und kostenlos. Die Anzahl der Plätze 
ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung erforderlich bei 
J.Schmauck-Langer: 0157 - 88 34 58 81; info@dementia-und-art.de

Weitere Infos: www.dementia-und-art.de

Die Orchesterakademie des WDR Sinfonieorchesters wurde Anfang 2013 
auf Initiative von Musikern des Orchesters als eingetragener Verein 
gegründet. Ziel ist es, die Ausbildungslücke zu schließen, die 
zwischen Hochschulabschluss und Berufseinstieg besteht und 
gleichzeitig die gewachsene Klangtradition des Orchesters 
weiterzugeben. 

Pressekontakt:

Barbara Feiereis, WDR Presse und Information, Tel. 0221 - 220 7122,
barbara.feiereis@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: