WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen - Aktion: Kleines Geld aus aller Welt
Studio Düsseldorf sammelt Rekordsumme

    Köln (ots) - Während sieben Fernseh-Live-Schalten der Lokalzeit
aus Düsseldorf kamen in den Städten Duisburg, Wesel, Monheim, Neuss,
Krefeld, Mönchengladbach und Düsseldorf 448 der bislang insgesamt
1780 Kilo (Gesamt NRW) zusammen.
    
    Gemeinsam mit behinderten Sportlerinnen und Sportlern sowie
Vertretern der regionalen Behindertenverbände waren die Spenden der
Bürger von Anfang November bis kurz vor Weihnachten jeden Donnerstag
gewogen worden, darunter Scheine und Münzen aus der ganzen Welt.
    
    Die gesamte Sammel-Aktion des WDR zugunsten des Behindertensports
läuft noch bis Ende Februar 2002. Dann werden alle 78, in ganz NRW in
WDR-Studios, Rat- und Kreishäusern und an Flughäfen verteilten
durchsichtigen Sammel-boxen eingesammelt. In der Landeszentralbank
wird das "Kleine Geld" - nach Währungen getrennt - gezählt, in EURO
umgetauscht und dann an den in Duisburg ansässigen Behindertenverband
(Förderkreis des Behindertensports) gegeben.
    
    Nach bisherigen Schätzungen ergeben die Spenden mindestens einen
DM-Betrag in sechsstelliger Höhe.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
Sonja Steinborn, WDR-Pressestelle
Funkhaus Düsseldorf
Tel. 02 11/89 00-506
Fax. 02 11/89 00-309

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: