WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Das Tennengericht tagt ..., Sonntag, 13. Januar 2002, 16.00-17.00 Uhr

    Köln (ots) - Die "Staatsanwaltschaft" beim gefürchteten Tennengericht der Karnevalsgesellschaft Paohlbürger in Münster hat wieder Anklage erhoben. Wegen einer "Fülle von Missetaten" haben sich am Sonntag, dem 13.01.2002 (nach bisherigem Stand) vor dem Narrenkadi zu verteidigen:          - Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping     - Boxer Henry Maske und     - WDR-Moderatorin Marijke Amado.          Mit dem 37. Münsteraner "Tennengericht" eröffnet der WDR seine Karnevalssession 2002.          Auch dieses Mal müssen sich Prominente vor den Schranken des Narrengerichts für Dinge verantworten, von denen sie selbst nichts wissen (können).

    Angeklagt vom langjährigen "Staatsanwalt" Armin Halle, vertreten
durch den ebenfalls erfahrenden "Verteidiger" Jürgen W. Möllemann und
letztlich freigesprochen (nach entsprechender Bestechung seitens der
Angeklagten) vom "ehrenwerten Richter" Dr. Burkhard Hirsch, müssen
sich die Prominenten mit Witz und Humor gegen die ihnen zur Last
gelegten, nie begangenen Straftaten zur Wehr setzen.
    
    Die Idee für "Das Tennengericht" wurde 1970 von den Paohlbürgern
in Münster geboren. Mit den Jahren gewann diese "juristisch
vorbildliche Veranstaltung" immer mehr an Popularität und gehört seit
Mitte der 80er Jahre zu den großen, bundesweit beachteten
Karnevalsveranstaltungen - besonders, seitdem der WDR das närrische
Treiben (seit 1998) jährlich in seinem Fernsehprogramm zeigt.
    
    Redaktion: Martin Bruns
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen
Veronika Nowak
WDR-Pressestelle
Tel. 0221 / 220 4607

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: