WDR Westdeutscher Rundfunk

Babylon
WDR Fernsehen, Samstag, 01. Dezember 2001, 10.00 bis 10.30 Uhr
"Wir machen mit! Multinationale Politiker in Deutschland"

Köln (ots) - Viele in Deutschland ansässige Ausländer wollen in der Politik mitbestimmen. Also lassen sie sich als Kandidaten aufstellen und werden auch gewählt. Neben dem Bekanntesten von ihnen, Cem Özdemir im Bundestag, beteiligen sich auf verschiedenen Ebenen zahlreiche nicht als Deutsche Geborene an der Politik. BABYLON stellt einige Beispiele vor: Der aus Guinea-Conakry stammende Afrikaner Jean Claude Diallo lebt seit Jahren in Deutschland. Er kam als Flüchtling hierher, engagiert sich heute in der Flüchtlingsarbeit und ist seit vier Jahren Stadtrat in Frankfurt/Main. Rogelio Barroso, Spanier kam vor 40 Jahren als Gastarbeiter nach Deutschland. Seit fünf Jahren gehört er dem Magistrat von Kassel für die SPD als Stadtrat an. Seine Erfahrung als Franco-Gegner in seinem Heimatland motivieren ihn, sich auch hier in der Politik zu engagieren. Manuel Campos, Portugiese leitet in der IG Metall die Abteilung für Ausländer und verwaltet einen Millionenetat. Er singt Lieder, schreibt Gedichte und engagiert sich für die Migranten und ihre Probleme. Emine Demirbüken beweist, dass auch für Ausländer eine politische Karriere schwierig sein kann. Die 39 jährige Türkin bewarb sich bei den Berliner Wahlen für die CDU um ein Mandat. Bisher ist es eher ungewöhnlich, dass sich eine gebürtige Ausländerin einer konservativen Partei anschließt. Stimmen zu Afghanistan Seit einigen Wochen interviewt Babylon hier lebende Afghanen. Am Samstag geht es um ihre Sichtweisen und Meinungen zu der Petersberger Konferenz. 40 Jahre danach - ein Italiener baut den Tunnel in die Freiheit Die Geschichte einer Flucht. 1962 gruben 14 Menschen einen Tunnel von Ost- nach Westberlin. Unter ihnen der italienische Student Domenico Sesta und seine Frau Ellen Sesta. Sie veröffentlichte ein Buch, in dem sie das waghalsige Unternehmen schildert. Moderation Carmen Becker Redaktion Hans Hübner ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen WDR Pressestelle, Annette Metzinger Tel. 0221-220-2770 Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150-206562 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: