WDR Westdeutscher Rundfunk

Emmy-Preisträger Kadelbach inszeniert Mafia-Thriller mit Tom Schilling

Köln/Berlin (ots) -

Der preisgekrönte Regisseur Philipp Kadelbach ("Unsere Mütter, unsere
Väter", "Nackt unter Wölfen", "Hindenburg") setzt im Auftrag von 
WDR/ARD Degeto für Das Erste einen Mafia-Thriller nach dem Drehbuch 
von Holger Karsten Schmidt ("Mord in Eberswalde", "Mörder auf Amrum")
sowie Oliver Kienle ("Bis aufs Blut") in Szene. Tom Schilling ("Oh 
Boy") und Edin Hasanovic ("Schuld sind immer die Anderen") stehen in 
Berlin vor der Kamera von Jakub Bejnarowicz ("Gnade", "Tatort: 
Kopfgeld").

Zum Inhalt:
Klaus Roth (Tom Schilling) wird als verdeckter Ermittler in den Kreis
der serbischen Wettmafia eingeschleust. Sein Vorgesetzter Frank Dudek
(Jens Albinus) - Kriminalhauptkommissar und Leiter der verdeckten 
Ermittlungen - will endlich an den Drahtzieher, Aco Goric, 
herankommen. Es geht nicht nur um Wetten im großen Stil, Betrug und 
Kapitalverbrechen, sondern auch um Erpressung, Nötigung, schwere 
Körperverletzung und Auftragsmorde. Kurz: Um organisierte 
Kriminalität. 
Klaus gewinnt schnell das Vertrauen und die Freundschaft von Luka 
Moravac (Edin Hasanovic), dem jüngsten Neffen von Aco Goric. Klaus 
wird von Luka sogar zum Patenonkel seines neugeborenen Sohnes gemacht
und ist damit endgültig in der Familie von Aco Goric aufgenommen. 
Alles scheint gut zu laufen. Als es unerwartet Ärger mit einem 
türkischen Clan gibt, eskaliert die Situation. 
Gelingt es Klaus den Mafiaboss Aco Goric beweiskräftig zu überführen?
Dem steht seine Freundschaft zu Luka entgegen, die ihm weit mehr 
bedeutet als er zugeben mag. Ohne es zu ahnen, schwebt Klaus in 
höchster Gefahr. 

In den weiteren Rollen spielen u.a. Jens Albinus ("Der Adler", 
"Borgen - Gefährliche Seilschaften"), Lazar Ristovski, Fortunato 
Cerlino, Britta Hammelstein ("Der Winzerkönig", "Freier Fall"), 
Emilia Schüle, Aleksandar Jovanovic ("Der Knastarzt", Polizeiruf 110 
- Feindbild"), Sascha Alexander Gerŝack, Marko Mandić, 
Vladimir Burlakov u.a.

"Auf kurze Distanz" ist eine Produktion der UFA FICTION GmbH 
(Produzent: Benjamin Benedict) im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks
Köln und der ARD Degeto für Das Erste. Die Redaktion liegt bei Nina 
Klamroth (WDR) und Christine Strobl (ARD Degeto). 

Gedreht wird voraussichtlich noch bis 11. Mai 2015 in Berlin und 
Umgebung. Der Sendetermin für den Mittwochsfilm im Ersten ist noch 
nicht bekannt. 

Pressekontakt:

Barbara Feiereis
WDR Presse und Information
Tel. 0221 220 7122
barbara.feiereis@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: