WDR Westdeutscher Rundfunk

Drehstart der WDR-Eigenproduktion "Über Barbarossaplatz": Psychologen-Reihe mit Bibiana Beglau und Joachim Król in den Hauptrollen

Köln (ots) - Greta Chameni ist Psychologin mit Praxis am Kölner Barbarossaplatz. Als kurz nach dem Suizid ihres Mannes und Praxispartners Rainer eine seiner Patientinnen um die Fortführung der Therapie bittet, weiß sie zunächst nicht, wie sie reagieren soll. Doch die junge Frau lässt nicht locker und bedrängt Greta, die sich hilfesuchend an ihren Kollegen Benjamin Mahler wendet. Die Dreharbeiten zur ersten Folge der neuen eigenproduzierten WDR-Psychologen-Reihe "Über Barbarossaplatz" haben in dieser Woche in Köln begonnen. Regie führt Jan Bonny ("Ich, Ringo und das Tor zur Welt", "Gegenüber"), der 2014 für "Polizeiruf 110 - Der Tod macht Engel aus uns allen" u.a. eine Grimme-Preis-Nominierung erhielt; das Drehbuch stammt von der Grimme-Preisträgerin Hannah Hollinger ("Begierde - Mord im Zeichen des Zen", "Grenzgang", "Tod in Istanbul"). Für die Rolle der Psychologin Greta Chameni konnte Bibiana Beglau ("TATORT - Der sanfte Tod", "Schuld", Grimme-Preis für "Unter dem Eis", "Silberner Bär" für "Die Stille nach dem Schuss") gewonnen werden. Ihren Kollegen und ehemaligen Lehranalytiker Benjamin Mahler spielt Joachim Król ("Ausgerechnet Sibirien" "Marcel Reich-Ranicki - Mein Leben", "Gloomy Sunday", "Der bewegte Mann"), bis vor kurzem im "TATORT" als Kommissar Frank Steier zu sehen. Franziska Hartmann - festes Ensemblemitglied des Thalia Theaters - spielt als Gretas Patientin Stefanie ihre erste große Fernsehfilmrolle. Shenja Lacher ("TATORT - Im Schmerz geboren", "Polizeiruf 110 - Der Tod macht Engel aus uns allen") steht als Gretas Praxispartner Adrian Schöne vor der Kamera. Gebhard Henke, Leiter des WDR-Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie: "Mit 'Über Barbarossaplatz' startet eine WDR-Eigenproduktion, die wir aus mehreren Gründen für bemerkenswert halten. Da ist zum einen das Thema. Im Herzen der Stadt, am Barbarossaplatz, hat die Psychologin Greta Chameni ihre Praxis. Wir erfahren von den Gedanken, Ängsten und Geheimnissen ihrer Patienten, aber auch viel von Greta selber, ihren Konflikten, ihren Sehnsüchten. Ich freue mich über die hochkarätige Besetzung mit Bibiana Beglau und Joachim Król in den Hauptrollen. Mit Jan Bonny haben wir einen der spannendsten jungen Regisseure gewinnen können, mit Hannah Hollinger eine der profiliertesten Drehbuchautorinnen. Beide haben eine ganz eigene Handschrift, von ihrem Zusammenwirken versprechen wir uns ein aufregendes Ergebnis." Zum Inhalt: Nach dem Selbstmord ihres Mannes und Praxispartners Rainer befindet sich die Psychologin Greta Chameni (Bibiana Beglau) in einer schwierigen Lebensphase. Sie fühlt sich mitschuldig am Tod ihres Mannes, und auch beruflich muss sie sich erst einmal neu sortieren. Unter anderem steht die Entscheidung an, was mit den Patienten ihres Mannes geschehen soll - eine Frage, die sich besonders dringlich stellt, als Stefanie Wagner (Franziska Hartmann) bei ihr vorstellig wird: eine junge Frau, die süchtig nach hartem Sex ist, sich von den Männern demütigen lässt. Greta hat ihre Zweifel, dass Stefanie wirklich bereit ist zu kooperieren. Zudem verunsichert sie die Nähe, die es offensichtlich zwischen Stefanie und Rainer gab. Hilfe sucht Greta bei ihrem ehemaligen Lehranalytiker Benjamin Mahler (Joachim Król), der Michaels Supervisor war, doch der steckt selbst in einer Lebenskrise: Der Tod seines Vaters, einer Kapazität auf dem Gebiet der Psychologie, hat ihn gründlich aus der Bahn geworfen. Dennoch, Greta kann er nicht abweisen. In intensiven Gesprächen muten sich die beiden auch unbequeme Wahrheiten zu. Greta versucht, ihr zu helfen - doch will sich die junge Frau wirklich helfen lassen? Redaktion Gebhard Henke, Redaktionelle Mitarbeit Christina Voss-Michalke. Gedreht wird bis Ende März in Köln und Umgebung. Der Sendetermin für den Mittwochsfilm im Ersten steht noch nicht fest.

Fotos zu dieser Meldung bei ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Pressekontakt: Barbara Feiereis
WDR Presse und Information
Tel. 0221 220.7122
barbara.feiereis@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: