WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Barbara Schöneberger stellt sich bei Sandra Maischberger

Köln (ots) -

"Ich stelle mich" verspricht Barbara Schöneberger am 28. Dezember 
2014 um 21.45 Uhr Sandra Maischberger und den WDR-Zuschauern. In der 
unterhaltsamen 60-minütigen Gesprächssendung geht Sandra Maischberger
noch nicht bekannten Geschichten von Barbara Schöneberger auf den 
Grund. 

"Ich wollte immer Prinzessin und Königin sein", sagt Barbara 
Schöneberger. "Ich kann jetzt mit der Lebenserfahrung einer 
40-Jährigen sagen: Ich wäre auch eine sehr gute Königin oder 
Prinzessin geworden", lobt sich die Fernsehmoderatorin selbst und 
scheut auch nicht den Vergleich mit der niederländischen Königin: 
"Ich wäre eine Máxima für Deutschland, die unermüdlich winkt und 
lächelt." Neben solchen royalen Sehnsüchten bekennt die gebürtige 
Bayerin: "Schwarz-Grün wäre ideal. Schwarz-Grün würde uns ganz gut 
tun."

Sandra Maischberger hakt nach und fragt Barbara Schöneberger, wie sie
mit Sexismus im Alltag umgeht und warum sie auch für engste Freunde 
telefonisch oft nicht erreichbar ist. Außerdem begrüßt sie Barbara 
Schönebergers Moderationskollegen Hubertus Meyer-Burckhardt, spricht 
mit den Eltern Hans und Annemarie Schöneberger und erwartet weitere 
Überraschungsgäste. Sandra Maischberger knüpft mit dem Talkformat 
"Ich stelle mich" an die legendäre gleichnamige Interviewsendung mit 
Claus Hinrich Casdorff an. 

"Ich stelle mich" ist eine Produktion der Vincent TV GmbH im Auftrag 
des Westdeutschen Rundfunks. Redaktion: Annabell Meyer-Neuhof (WDR). 

"Ich stelle mich", sonntags um 21.45 Uhr im WDR Fernsehen:
28.12.2014: Barbara Schöneberger
04.01.2015: Klaus von Dohnanyi
11.01.2015: Malu Dreyer

Fotos stehen unter ard-foto.de zur Verfügung. Die Sendung steht im 
Vorführraum der WDR Presselounge zur Ansicht bereit: presse.WDR.de.  

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Lena Schmitz
Telefon 0221 220 7121
lena.schmitz@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: