WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Sonntag, 16. November 2014
19.30 bis 20.00 Uhr
WESTPOL - Politik in NRW

Düsseldorf (ots) - WESTPOL - Politik in NRW unter anderem mit folgenden Themen:

Fracking durch die Hintertür?

Fracking, so die Position der Mehrheit der nordrhein-westfälischen Politik, soll es hierzulande nicht geben. Doch warum will die Firma Hamm-Gas im Münsterland Kohleschichten tief unter der Erde anbohren und so Gas fördern? Das fragen sich zumindest viele Anwohner aus der Region. Sie fürchten, genau wie manche Experten, dass die Absichten der Industrie in Wahrheit doch darauf abzielen, Fakten zu schaffen und letztlich dem umstrittenen Fracking den Weg zu ebnen. Für diese Vermutung spricht einiges: Auch in Berlin gibt es immer mehr Stimmen, die Fracking nicht für immer und ewig ausschließen wollen.

Aufstand des Reviers

Die Klage ist nicht neu, aber sie ertönt in diesen Tagen in ungewöhnlich deutlicher Form: Das Ruhrgebiet ruft nach finanzieller Hilfe, sieht sich allein gelassen mit seinen Strukturproblemen. Die Wirtschaft verlangt Unterstützung, Revier-Oberbürgermeister wollen endlich Bares sehen von der Bundesregierung. Nach ihrer Einschätzung hat die Große Koalition Versprechungen gemacht, den Kommunen zu helfen, die sie nicht einhält. Dabei sehen die Stadtoberhäupter, zumeist Mitglieder der SPD, nicht nur Berlin, sondern auch die Landesregierung in Düsseldorf in der Pflicht. Wird das Revier wirklich vernachlässigt?

Zukunftsmodell Kasino?

Jackpot für Westspiel: Der landeseigene Spielbankbetreiber hat seine beiden Werke von Andy Warhol trotz aller Kritik meistbietend verkauft und satte 150 Millionen Dollar kassiert. Nach Abzug aller Kosten dürften 80 Millionen bei der Westspiel GmbH landen, die diese wiederum reinvestieren will. Die in die Jahre gekommenen Spielkasinos sollen saniert, ein weiteres in Köln gebaut werden. Doch Kritiker und Experten warnen: Die Kasino-Branche ist seit Jahren in der Krise, manche halten sie für ein Auslaufmodell. Ist es also sinnvoll, Geld in ein kriselndes Modell zu stecken?

Moderation: Sabine Scholt (Fotos unter www.ard-foto.de)

Pressekontakt:

Sonja Steinborn, WDR Presse und Information, Regionalfernsehen
0211/8900-506 presse.duesseldorf@wdr.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: