WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR setzt Kulturshow mit Anke Engelke fort: Sechsmal "Anke hat Zeit" in 2014

Köln (ots) -

Die Show für kulturelle Entdeckungen geht weiter: Anke Engelke ist in
diesem Jahr sechsmal (fünf neue Folgen plus ein "Best of") mit "Anke 
hat Zeit" im WDR Fernsehen zu sehen. Ihre Gäste sind - wie in den 
ersten drei Folgen - Künstler, Querdenker und Talente, die man sonst 
nie oder zu selten im Fernsehen sieht. Gequatscht, gelesen und 
musiziert wird wie immer 90 Minuten lang, absolut subjektiv und mit 
ansteckender Leidenschaft im Wohnzimmer-Ambiente des Kölner 
Stadtgarten. Neu ist der Sendeplatz: Statt samstags hat Anke künftig 
dienstags um 22.30 Uhr Zeit. Los geht's am 25. Februar.

Anke Engelke: "Das sind aufregende Erkenntnisse nach drei Folgen 
,Anke hat Zeit': Mir macht es mehr Spaß, immer wieder eine frische 
Sendung zu gestalten, als das Fernsehen zu bashen! Und dass wir 
rumspinnen, uns im großen Kunst- und Kulturladen bedienen und ein 
Überraschungspaket zimmern dürfen, das der WDR auch noch sendet, 
finde ich ziemlich astrein."

Matthias Kremin, Leiter des WDR-Programmbereichs Kultur und 
Wissenschaft: "Die Show hat uns bereits im letzten Jahr großartige 
Momente mit Weltklasse-Künstlern beschert, wie man sie so sonst 
nirgendwo erlebt. Hier kann man wirklich noch Entdeckungen machen. 
Das haben auch die Zuschauer als einzigartig im deutschen Fernsehen 
gelobt. Mit dem neuen Sendeplatz wollen wir künftig auch jene 
kulturinteressierten Menschen erreichen, die am Wochenende selbst 
unterwegs sind."

Reiner Michalke, Programmchef im Kölner Stadtgarten, der die Show 
gemeinsam mit dem WDR produziert: "Unser aller Credo bei ,Anke hat 
Zeit' war von Anfang an Inhalt, Inhalt, Inhalt. Dass diese Sendung 
fortgesetzt wird, ist auch ein Zeichen dafür, dass Qualität beim WDR 
Fernsehen einen hohen Stellenwert hat."

Nächste Gäste: Minichmayr, Grubinger, Gwisdek, Zaimoglu, Josefsohn 
und Gadú 

Für die vierte Folge von "Anke hat Zeit" am 25.2. um 22.30 Uhr haben 
bisher folgende Gäste zugesagt: Schauspielerin Birgit Minichmayr, 
Multi-Percussionist Martin Grubinger, Schauspieler und Musiker Robert
Gwisdek alias Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi, Schriftsteller 
Feridun Zaimglu, Künstler Daniel Josefsohn sowie Sängerin Maria Gadú.
Folge 5 ist für den 6. Mai geplant.

Mit dabei sind auch wieder die Comicautoren Hauck & Bauer mit ihren 
exklusiven, u. a. von Anke Engelke vertonten, Episoden aus der 
Fernsehwelt "Wir haben das vorher aufgezeichnet". Florian Bungardt, 
Claus Fischer und Tobias Philippen begleiten die Show auch in diesem 
Jahr musikalisch.

Die ersten drei Folgen von "Anke hat Zeit" waren 2013 im WDR zu 
sehen. Kritiker lobten die Show u. a. als "Kulturwundertüte voller 
Überraschungen" (Frankfurter Rundschau), "Fernsehen als Party" (Die 
Zeit), "lustig, ernst, banal, tief schürfend, quatschig, intelligent,
blöd, gaga und oft gleichzeitig genial" (Stuttgarter Zeitung) und als
"ein Format, das sich wohltuend aus dem Einerlei der Talkformate 
abhebt" (Die Welt) - "Fernsehen, an das man Tage später noch denkt" 
(Westfalenpost).

Videos der ersten drei Folgen von "Anke hat Zeit" (Redaktion: Vasco 
Boenisch) und weitere Infos zur Sendung gibt's hier: 
ankehatzeit.wdr.de 

Fotos finden Sie unter ard-foto.de 

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de 

Pressekontakt:

Stefanie Schneck Doro Zauner
WDR Presse und Information Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 0221 220 7124 Telefon 0221 1601877
stefanie.schneck@wdr.de kontakt@dorozauner.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: