WDR Westdeutscher Rundfunk

24. DEUTSCHER KAMERAPREIS - Wettbewerb 2014 gestartet

Köln (ots) - Neue Kategorien Nachwuchspreis und Journalistische Kurzformate

Die 24. Wettbewerbsperiode des DEUTSCHEN KAMERAPREISES hat begonnen:

Ab sofort werden wieder die besten Filmschaffenden hinter der Kamera und im Schnitt gesucht. Bis zum 28. Februar können Produktionen aus dem Vorjahr in sieben Kategorien eingereicht werden: Kinospielfilm, Fernsehfilm/Dokudrama, Kurzfilm, Journalistische Kurzformate, Dokumentarfilm/ Dokumentation, Wechselkategorie: Mehrkamera-Produktion und Nachwuchspreis. Geehrt werden die herausragenden Kameraleute, Editorinnen und Editoren im Rahmen einer festlichen Gala am 21. Juni 2014 in Köln.

Christoph Augenstein, Geschäftsführer DEUTSCHER KAMERAPREIS e.V., betont die Besonderheit der intensiven Juryarbeit: "Der DEUTSCHE KAMERAPREIS ist seit mehr als 30 Jahren die bedeutendste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum und zählt zu den renommiertesten Medienpreisen überhaupt. Dass die hochkarätig besetzten Jurys in einer einwöchigen Klausur alle eingegangenen Produktionen gemeinsam sichten, unterstreicht die besondere Sorgfalt und das große Engagement der unabhängigen Expertinnen und Experten."

Aus Förderpreis wird Nachwuchspreis

Die beiden mit jeweils 5.000 Euro dotierten Förderpreise, die von der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen und von Panasonic zur Verfügung gestellt werden, werden 2014 noch stärker als Auszeichnungen für den künstlerischen Nachwuchs profiliert und zukünftig in der neuen Kategorie "Nachwuchspreis" ausgelobt. Für die Talentschau 2014 sind junge Kreative aus den Bereichen Film, TV, Internet und Multimedia angesprochen, die ihre gestalterische Ausbildung noch nicht abgeschlossen haben. Die bisherige Kategorie Bericht/Reportage wird im Wettbewerbszeitraum 2014 um journalistische Kurzformate wie Glossen/Satiren oder Magazinbeiträge erweitert.

Nach großem Erfolg: Wechselkategorie erneut Mehrkamera-Produktionen

Nach dem gelungenen Start der Wechselkategorie im vergangenen Jahr wird der Fokus in 2014 noch einmal auf die Mehrkamera-Produktionen gelegt, bei denen im Sinne eines gestalterischen Multi-Kameraeinsatzes das kreative Zusammenwirken von Kamera, Licht, Liveschnitt und Regie sichtbar wird. Im nächsten Jahr wird es in der Wechselkategorie dann einen neuen Schwerpunkt geben. Mitglieder im Verein DEUTSCHER KAMERAPREIS sind: Stadt Köln, Bayerischer Rundfunk, Colonia Media Filmproduktions GmbH, Film- und Medienstiftung NRW GmbH, Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Norddeutscher Rundfunk (NDR), Südwestrundfunk (SWR), technology and production center switzerland ag, Westdeutscher Rundfunk Köln (WDR) sowie das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF).

Hinweis: Bewerbungen sind einzureichen beim Organisationsbüro DEUTSCHER KAMERAPREIS Köln e. V. Organisationsbüro, c/o Kristina Diederichs, Hirschgässchen 1, D-50678 Köln (Tel.: 0221 320 341 62, info@deutscher-kamerapreis.de). Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare sind abrufbar unter www.deutscher-kamerapreis.de.

Fotos unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Lena Schmitz
Telefon 0221 220 7121
E-Mail: lena.schmitz@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: