WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Sonntag, 1. Juli 2001, 23.00 - 24.00 Uhr
"ZIMMER FREI"
FRAUEN WG
Alice Schwarzer bei "Zimmer frei"

    Köln (ots) - Im Rahmen der heftigen Debatte um den Paragraphen 218
wurde sie 1971 schlagartig der ganzen Nation bekannt: Alice
Schwarzer. Für die engagierte Journalistin und Feministin bedeutete
der Kampf gegen den Abtreibungsparagraphen die Geburtsstunde einer
neuen Frauenbewegung. Und spätestens mit der 1975 erschienenen
Publikation "Der kleine Unterschied und seine Folgen" galt Alice
Schwarzer als Frontfrau der deutschen Feministinnen, die sich
heftigsten Anfeindungen einschlägiger Kreise ausgesetzt sah. Zwei
Jahre später sorgte sie mit der Herausgabe der "Emma" erneut für
erhebliche Unruhe in der Männerwelt. Politisches Ziel und erklärtes
Ziel der Zeitschrift bis heute: "Den Frauen die Hälfte der Welt, den
Männern die Hälfe der Küche".
    
    Der Kampf geht also weiter und auf ihrem Feldzug besucht Alice
Schwarzer die "Zimmer Frei!" - Welt. In der WDR-WG sind dann am
Sonntag (24. Juni 2001, 23.00 Uhr, WDR Fernsehen) die Frauen mit Zwei
zu Eins in der Überzahl. Hat Götz Alsmann bei dieser Konstellation
überhaupt noch eine Chance auf die ihm zustehende Küchenhälfte? Und
auf wessen Seite steht Christine Westermann? Soviel sei verraten: Es
wird zu einer überraschenden Koalition kommen.
    
    (Aufzeichnung vom 16. Mai 2001)
    
    RedaktionHans-Georg Kellner
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen
Barbara Brückner,
WDR-Pressestelle,
Tel. 0221 / 220 4607

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: