WDR-Magazin "Westpol": Stromsteuer sorgt für Streit in NRW Landesregierung

Düsseldorf (ots) - Der Fraktionsvorsitzende der Grünen im nordrhein-westfälischen Landtag, Reiner Priggen, lehnt im WDR-Magazin Westpol eine von SPD und FDP vorgeschlagene Absenkung der Stromsteuer ab. Sie entlaste lediglich die Unternehmen. "Ich meine, die SPD wäre da in schlechter Gesellschaft und sollte sich ihre Position noch mal überlegen", so Priggen im WDR.

Angesichts der hohen Strompreise spricht sich Priggen stattdessen für eine Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze aus: "Die Regelsätze für Strom sind zu niedrig, wenn jemand 1,80 Euro im Monat hat, um sich ein neues energiesparendes Gerät anzuschaffen. Dann muss ich zwanzig Jahre sparen für eine Kühlschrank. Da ist dringender Handlungsbedarf."

Mit Quellenangabe Westpol (Sonntag, 10.02.2013, 19:30) ab sofort zur Veröffentlichung frei.

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: www.presse.WDR.de

Pressekontakt:

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: 
Redaktion Landespolitik FS
Funkhaus Düsseldorf
Tel. 02 11/89 00-131
Mobil: 0172-2531018
westpol@wdr.de

oder per E-Mail: pressedesk@wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren: