WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR überträgt erstmals Kölner Rosenmontagszug in voller Länge als Live-Stream im Internet - Über sechs Stunden Karneval online

Köln (ots) - Es ist soweit: Der Rosenmontagszug - absoluter Höhepunkt des Straßenkarnevals in Köln - wird in diesem Jahr (26. Februar) erstmals in voller Länge (ab 11.00 Uhr morgens) im WDR-Internet als Live-Stream (www.wdr.de) übertragen. Neben dem Fernsehbild gibt es extra für die Web-Übertragung vier weitere Kamerapositionen, damit man auch online in ein opulentes Karnevalsvergnügen eintauchen kann. "Auch wenn andere Sender sich um einzelne Bilder vom Rosenmontagszug bemühen, gibt es nur im WDR die Welturaufführung: der ganze Zug live, werbefrei und ungekürzt über wdr.de," sagt WDR-Unternehmenssprecher Rüdiger Oppers. Und nicht nur der Rosenmontagszug ist WDR online, bereits am Donnerstag, 22. Februar, sind die "Weiber live" ab 11.00 Uhr im Netz bei ihrem närrischen Treiben in den rheinischen Karnevalshochburgen zu sehen. Weiter geht es am Nachmittag mit der "Weiberfastnacht in den WDR-Arkaden" ab 15.15 Uhr. Hier kann man 135 Minuten lang die WDR Party u.a. mit WDR-Intendant Fritz Pleitgen, vielen Superstars des Fasteleer (die Paveier, De Räuber, Bläck Fööss, Höhner, Blöm und Blömcher, Colör, De Filue und Wicky Junggeburth) miterleben. Einer der Höhepunkte dabei wird natürlich der Auftritt des Kölner Dreigestirns sein. Am Sonntag, 25. Februar, zeigt das WDR-Internet die Schull- un Veedelszöch (ab 13.30 Uhr). Alles per Live-Stream. Die Adresse für weltweites Schunkeln an den tollen Tagen lautet: www.wdr.de ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen Annette Metzinger, WDR-Pressestelle Tel. 0221/220-2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: