WDR Westdeutscher Rundfunk

ServiceZeit Gesundheit /Mit Christoph Tiegel
WDR Fernsehen, Montag, 08. Januar 2001, 18.20 Uhr - 18.50 Uhr

    Köln (ots) -

    ServiceZeit  Gesundheit     Mit Christoph Tiegel          Folgende Themen sind geplant:     

    Asthma bei Kindern - Hoffnung durch neues Medikament

    Die Zahlen sind alarmierend: Beinahe jedes zehnte  Kind in Deutschland leidet unter Asthma. Das heißt, ihr Bronchialsystem reagiert überempfindlich auf bestimmte Reize wie Infekte, Allergien, Rauch, Wettereinflüsse oder Stress. Meist ist die Entzündung chronisch. Leider mangelt es hierzulande immer noch an der Diagnostik und  der Versorgung asthmakranker Kinder. Eltern müssen oft mehrere Ärzte aufsuchen, bis eine wirksame Therapie eingeleitet wird. Jetzt sollen spezielle Atemtests schon für Säuglinge und Kleinkinder eine frühestmögliche Therapie ermöglichen. Und ein neues Medikament  soll helfen, späterem schweren Asthma vorzubeugen.     

    Wenn die Nasennebenhöhlen entzündet sind

    Sie sitzt mitten im Gesicht, ist für alle sichtbar und dennoch
kümmert sich kaum einer um sie: Die Nase. Erst wenn sie verstopft ist
und der Betroffene  keine Luft mehr bekommt, wird sie mit
Nasentropfen traktiert. Das verursacht langfristig einen
gesundheitlichen Schaden in Form einer sogenannten "Stink" - oder
"Borkennase". Dann kann nur noch der Arzt helfen. Auch überheizte
Zimmer trocknen die Schleimhäute aus und bieten den Nährboden für
Bakterien. Die Folge: Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Dabei helfen
ganz einfache Mittel, sich vor den schmerzhaften Folgen der
Nasenverkrustung zu schützen. ServiceZeit Gesundheit gibt praktische
Tipps zur Vorbeugung.  
    
    Schlammtherapie - Heilung am Toten Meer / Auf ein Neues - Gute
Vorsätze / Gesundheitstipp - Sauna / Medizinnachrichten
    
    Wiederholung, Dienstag, 09. Januar 2001, 13.00 - 13.30Uhr
    
    Redaktion         Klaus Brock


ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:        
Barbara Brückner, WDR-Pressestelle
Tel. 0221 / 220 4607

Fotos über www.ard-foto.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: