WDR Westdeutscher Rundfunk

Einladung zum Pressegespräch, heute, 1. Dezember, 18.00 Uhr mit Kurt Beck, Gil Carlos Rodriguez Iglesias, Fritz Pleitgen, Axel R. Bunz u.a.
Forum Europäische Charta der Grundrechte auf Bonner Petersberg

    Köln (ots) -
    
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    
    vor wenigen Wochen wurden in Brüssel die Arbeiten an einer
Europäischen Charta der Grundrechte abgeschlossen. Dem Engagement des
Konvents unter Leitung des ehemaligen Bundespräsidenten Roman Herzog
ist es zu verdanken, dass sich die Europäische Union auf ihrem Weg zu
einer politischen Einheit einen wichtigen Schritt nach vorn bewegt
hat. Aus Anlass der geplanten Proklamation dieser Charta auf dem
EU-Gipfel in Nizza veranstalten WDR und Europäische Kommission am 1.
Dezember 2000 im Gästehaus Petersberg bei Bonn ein Forum, das sich
mit Anspruch und Wirklichkeit dieses wichtigen Dokuments
auseinandersetzt.
    
    Im Anschluss an die Tagung möchten wir Sie über die Ergebnisse des
Forums informieren und laden Sie herzlich ein zu einem Pressegespräch
mit Kurt Beck, Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz, Prof.
Dr. Dr. h.c. mult. Gil Carlos Rodriguez Iglesias, Präsident des
Gerichtshofes der Europäischen Gemeinschaften, Fritz Pleitgen,
WDR-Intendant, und Axel R. Bunz, Leiter der Vertretung der
Europäischen Kommission in Deutschland
    
    heute, Freitag, 1. Dezember 2000, 18.00 Uhr
    Gästehaus Petersberg/Rotunde
    53639 Königswinter
    
    Ein Imbiss im Anschluss an das Pressegespräch bietet Gelegenheit
zu weiteren Gesprächen.
    
    Wir freuen uns, Sie heute in Bonn begrüßen zu dürfen. Bitte lassen
Sie uns telefonisch (0221/220-4603) oder per Fax (0221/220 2376)
wissen, ob Sie kommen können. Eine Anfahrtsbeschreibung faxen wir
Ihnen gern.
    
    Mit freundlichen Grüßen
    Rüdiger Oppers
    WDR-Unternehmenssprecher
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: