WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Sonntag, 29.10.2000, 17.45 - 18.15 Uhr
Die Anrheiner, Folge 137: Aus der Traum

Köln (ots) - Buch: Barbara Schöller & Martin Hennig Regie: Daniel Anderson Seit der Trennung von Karin (Julia Beerhold) hängt Josef (Rolf Berg) ziemlich in den Seilen: er kann sich mit der neuen Situation einfach nicht abfinden. Karin dagegen stürzt sich weiter in ihre Arbeit und feilt an ihrer neuen Idee. Ihr Konzept, eine Art "Nachbarschaftschafts-Hilfe" im Rheinblatt aufzuziehen, findet Mathes (René Toussaint) genial. Karin hat bereits einen Namen für das Projekt gefunden. Sie will es "Gutes tun" nennen. Bei der Suche nach einem Sponsor und Schirmherrn wird Karin von Mathes denn auch unterstützt. Die Adamskis sind ziemlich niedergeschlagen, seit Bruno (Jürg Löw) zurück ist. Der wiederum ist begeistert, als er die Bilanzen sieht. Nicht im Traum hätte er daran gedacht, dass Rudolph (Günter Wolf), Adamski (Ernst H. Hilbich) und Tom (Matthias Klimsa) so gut zusammenarbeiten würden. Was Bruno nun aber vorhat, weiß keiner. Bruno selbst ist auch unentschlossen: Werden Constanzes Kinder, Ulrike, Michael und Sascha, Interesse an der Übernahme des Geschäfts haben? Dr. Schneck (Rudolf Debiel) hat aus "rein beruflichen Gründen" auf eine Kontaktanzeige geantwortet, damit er seine Leser auch bei der geplanten "lonely hearts"-Rubrik fachgerecht beraten kann. Doch die Folgen hat Dr. Schneck offenbar nicht ganz bedacht: Denn prompt meldet sich eine Dame, die auf Partnersuche ist. Als man sich zu einem ersten Kennenlernen im "Anrheiner" trifft, stutzt Dr. Schneck, denn die Dame entspricht so gar nicht der Beschreibung in der Anzeige. "die Anrheiner" ist eine Gemeinschaftsproduktion von Zieglerfilm Köln und Westdeutscher Rundfunk Köln (Redaktion: Andrea Hanke) Mehr unter www.anrheiner.de ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen an das Pressebüro "die Anrheiner" 0221-220-8267 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: