WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste, Samstag, 11. November 2000, 17.03 - 17.30 Uhr
ARD-Ratgeber Bauen und Wohnen
Mit Christoph Tiegel

Köln (ots) - 1. Dämmmaterialien im Test Eine gute Isolierung des Daches ist nicht nur Voraussetzung für das Wohlbefinden der Bewohner unter der Dachschräge, sondern soll auch durch die Energieeinsparungsverordnung vorgegeben werden. Noch wird der Entwurf in Fachkreisen diskutiert. Doch das Ziel ist eindeutig: Reduzierung des Energiebedarfs von Gebäuden um 25 - 30%. Höchstwerte für den Jahres-Heizenergiebedarf sind vorgesehen. Der jährliche Bedarf an Primärenergie sowie der jährliche Heizwärmebedarf werden begrenzt. Der Jahresheizwärmebedarf von Niedrigenergiehäusern, der zur Zeit zwischen 30 und 70 Kilowattstunden pro qm und Jahr liegt, soll allgemeinverbindlich werden. 2. Solaranlagenbesitzer und der Ärger mit den Stadtwerken Immer mehr Solaranlagenbesitzer fühlen sich bei der ihnen zustehenden Abgabe von Strom schikaniert. Der Ratgeber Bauen und Wohnen gibt Tipps, was der Solaranlagenbetreiber beachten soll, bevor er einen Vertrag mit den Stadtwerken unterschreibt und welche Möglichkeiten es gibt, sich zu wehren. 3. Immobilienkauf im Internet Die Immobiliensuche in der Tageszeitung ist out - die Zukunft der Häusersuche liegt im Internet. Immer mehr Internetportale bieten Eigenheime per Mausklick. Von der Luxusimmobilie bis zur gebrauchten Eigentumswohnung ist alles zu haben. Grundrisse, Fotos, virtuelle Gänge durch das Haus, die Informationen sind bunt und vielfältig. Der ARD Ratgeber Bauen und Wohnen hat die Angebote unter die Lupe genommen und geschaut, ob sie tatsächlich als Alternative zur Tageszeitung taugen. 4. Niedrigenergiehaus erschwinglich und schön 5. Komm'Se rein Ephraim Kishon - der berühmte Satiriker öffnet für den ARD Ratgeber Bauen und Wohnen die Tür zu seinem schweizerischen Landhaus in Appenzell. Hier, von der Außenwelt völlig abgeschlossen, schreibt er seine weltbekannten Bücher. Und wie immer aktuelle Tipps und Infos. Redaktion Monica Minzlaff ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen Barbara Brückner WDR-Pressestelle Tel.: 0221 / 220 4607 Fotos über www.ard-foto.de Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: