WDR Westdeutscher Rundfunk

Programmhinweis
3sat, Montag, 11. September 2000, 22.25 bis 23.10 Uhr
WDR Fernsehen, Dienstag, 12.September 2000, 23.30 bis 0.15 Uhr

Köln (ots) - Filmvestival Venedig 2000 Eine Sendung von Anke Leweke, Katja Nicodemus, Theo Ross und Heinz Trenczak Die Filmfestspiele in Venedig, 30. August bis 9. September, versprechen wieder ein verheißungsvolles Programm und zahlreiche Star-Gäste. Um den Hauptpreis im Wettbewerb, den "Goldenen Löwen", konkurrieren neunzehn Beiträge, darunter die neuen Werke von Robert Altman, Julian Schnabel, Barbet Schroeder, Manoel de Oliveira, Sharunas Bartas. Italien ist mit fünf Filmen vertreten, Frankreich mit vier, und auch Indien, Hongkong, Südkorea, Australien, Iran haben jeweils einen Film im Wettbewerb. Auch außerhalb des Wettbewerbs sind glanzvolle Namen dabei: Woody Allen, Claude Chabrol, Takeshi Kitano. Der Eröffnungsfilm ist Clint Eastwoods "Space Cowboys", dabei wird Sharon Stone ihrem Kollegen Eastwood den "Goldenen Löwen" für sein Lebenswerk überreichen. Ein weiteres besonderes Ereignis verspricht Martin Scorseses viereinhalbstündiges Werk "Il dolce cinema" zu werden. Für Deutschland ist der britische Film "Liam" von Stephen Frears, eine Europäische Kino-Koproduktion für ARTE/WDR/ARD, im Wettbewerb und in der Reihe "Träume und Visionen" ist Tom Tykwers Film "Der Krieger und die Kaiserin", eine WDR-Koproduktion, mit Franka Potente und Lars Rudolph zu sehen - neben den neuen Filmen von Tsui Hark, Benoit Jacquot, Robert Zemeckis. Eine andere Nebensektion zeigt die Beschäftigung von Regisseuren wie Patricia Rozema oder Atom Egoyan mit einem der großen Dramatiker des 20. Jahrhunderts: Samuel Beckett. Als weitere Stargäste werden Michelle Pfeiffer, Richard Gere, Harrison Ford und Johnny Depp erwartet. Zur Jury gehören neben Milos Forman (als Präsident) unter anderem die Regisseure Claude Chabrol und Samira Makhmalbaf, die Schauspielerin Jennifer Jason Leigh und der deutsche Filmkritiker Andreas Kilb. Die Sendung versucht, einen ersten Eindruck von den wichtigsten Filmen und einen Blick auf das Getriebe einer Stadt zu vermitteln, die eine der großen Touristenattraktionen ist und das älteste Filmfestival der Welt veranstaltet. ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Redaktion: Wilfried Reichart und Helmut Merker Rückfragen bitte an Barbara Brückner, WDR-Pressestelle Tel. 0221 / 220 4607 Fotos über www.ard-foto.de Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: