WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: Neuer Personalausweis für Jugendliche teurer als für Erwachsene - Kölns Stadtdirektor fordert das Bundesinnenministerium zur Überprüfung auf

Düsseldorf (ots) - Die neuen Personalausweise, die zum 1. November 2010 in Deutschland eingeführt werden, scheinen für Jugendliche auf den ersten Blick günstiger zu sein als Personalausweise für Erwachsene. Bei genauerer Betrachtung entpuppen sich die Gebühren pro Gültigkeitsjahr für Jugendliche allerdings deutlich teurer als für Erwachsene. Das berichtet die "Lokalzeit aus Köln" im WDR Fernsehen in ihrer heutigen Ausgabe (11.08.2010) um 19.30 Uhr.

Die Ausstellung eines neuen Ausweises kostet für Jugendliche 22,80 Euro. Erwachsene zahlen 28,80 Euro. Während der Ausweis für Erwachsene zehn Jahre gültig ist, beträgt die Gültigkeitsdauer eines Personalausweises bei Personen unter 24 Jahren aber nur sechs Jahre. Jugendliche kostet der Ausweis somit in jedem Jahr 3,80 Euro, Erwachsene zahlen 2,88 Euro.

Kölns Stadtdirektor Guido Kahlen kündigt in der "Lokalzeit aus Köln" an, den Bundesinnenminister aufzufordern, diese Gebührenregelung zu überprüfen. Aus seiner Sicht ist die Regelung nicht fair. Kölns Stadtdirektor rechnet im Zusammenhang mit der Einführung der neuen Ausweisgebühren ab November ohnehin mit großen Protesten aus der Bevölkerung. Bisher kostete die Ausstellung eines Ausweises nur acht Euro.

Pressekontakt:

Angela Kappen
WDR-Pressestelle
Funkhaus Düsseldorf
Tel. 02 11/89 00-5 06
presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: