WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Sonntag, 13. Juni 2010
19.30 bis 20.00 Uhr
Westpol - Politik in NRW

Düsseldorf (ots) - Westpol am Sonntag unter anderem mit folgenden Themen:

   - Ampel-Sondierung 

Sondieren ist in Düsseldorf das Wort des Monats - mit den Gesprächen von SPD, Grünen und FDP gehen die Landespolitiker in Nordrhein-Westfalen in dieser Woche in die dritte Runde der Sondierungsgespräche. So schwierig war Regierungsbildung selten. Doch auch wenn sich vor allem Grüne und FDP sichtliche Mühe geben - dass sie wirklich eine Koalition gemeinsam mit den Sozialdemokraten bilden werden, ist unsicher. Also alles zurück auf Anfang? Oder ist Jürgen Rüttgers am Ende wirklich der lachende vierte?

   - Staublunge 

Wer nach 1992 eine Bergmanns-Bronchitis diagnostiziert bekam, hat Anrecht auf eine Zusatzrente. Alle anderen, die vor dem Stichtag erkrankten, gingen bislang leer aus. Das sollte sich eigentlich ändern, versprach die Politik vor zwei Jahren. 3.000 Bergleute sollten davon profitieren. Doch sie haben noch immer Schwierigkeiten, für ihre Berufskrankheit entschädigt zu werden.

   - Abschied aus Almanya 

Junge, gut ausgebildete Menschen - sie werden in Deutschland dringend gebraucht. Doch immer mehr hoch qualifizierte türkischstämmige Akademiker wandern aus, gehen zurück in das Land ihrer Eltern. Erstmals zogen im vergangenen Jahr deutlich mehr Menschen in die Türkei, als dass Türken nach Deutschland kamen. WESTPOL fragt, warum die gut ausgebildeten Türken in der zweiten Generation mehr Chancen in Istanbul sehen als in NRW.

Moderation: Gabi Ludwig

Pressekontakt:

Sonja Steinborn, WDR-Pressestelle, Funkhaus Düsseldorf
0211 8900 506 presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: