WDR Westdeutscher Rundfunk

Funkhaus Europa ab Mai mit verändertem Sendeschema

Köln (ots) - Funkhaus Europa, das interkulturelle und mehrsprachige Radioprogramm von WDR und Radio Bremen in Zusammenarbeit mit dem rbb, verändert ab 3. Mai sein Programmschema. Einer entsprechenden Vorlage hat der Rundfunkrat des WDR zugestimmt. Künftig werden die muttersprachigen Sendungen am Abend (türkisch, italienisch, südslawisch, russisch und polnisch) von bisher 30 Minuten auf dann 60 Minuten ausgedehnt. Die neuen Magazine bieten eine moderne und zeitgemäße Mischung aus Wort und Musik.

Gleichzeitig wird der Starttermin der deutschsprachigen Morgensendung "Cosmo" um eine Stunde vorverlegt. Sie ersetzt an dieser Stelle die bisherige Frühsendung in türkischer Sprache. Das deutschsprachige Tagesprogramm aus Köln und Bremen ist ab Mai täglich von 6 bis 18 Uhr zu hören. "Funkhaus Europa will mit diesem Schritt der großen Bandbreite von Menschen unterschiedlicher Herkunft gerecht werden, die das Programm nur in der gemeinsamen deutschen Sprache verfolgen können", sagt WDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz. Muttersprachige Sendungen bleiben selbstverständlich im Programm, da sie laut Schmitz "für viele Hörerinnen und Hörer eine wichtige Brücke zur Heimat sowie Ausdruck des Respekts vor der Kultur der Herkunftsländer sind." Funkhaus Europa ist deutschlandweit das einzige Programm, das muttersprachige Sendungen in diesem Umfang anbietet.

Am Wochenende gibt es weitere Veränderungen, unter anderem mit der Einführung des neuen Formats "Mestizo FM" (sonntags, 14.00 bis 14.30 Uhr), das sich Musik und Kultur aus Spanien und Lateinamerika widmet.

Die Programmreform bei Funkhaus Europa war notwendig geworden, weil der Hessische Rundfunk zum Jahreswechsel 2009/2010 die Zulieferung seiner Sendungen in griechischer und spanischer Sprache eingestellt hatte. Um trotz knapper werdender Mittel möglichst vielen Nationalitäten muttersprachige Sendungen bieten zu können, hatte der WDR deshalb Teile des selbstproduzierten Programms neu organisieren müssen. Dazu gehören auch neue Wochenmagazine in griechischer und spanischer Sprache, die bereits seit Anfang des Jahres in Funkhaus Europa ausgestrahlt werden.

Weitere Informationen unter www.funkhauseuropa.de

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: www.presse.WDR.de (hier finden Sie auch das neue FHE-Sendeschema in der Übersicht)

Pressekontakt:

Stefanie Schneck
WDR-Pressestelle
Telefon 0221 220 2075
stefanie.schneck@WDR.de
Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: