WDR Westdeutscher Rundfunk

Die Menschen leben gerne in Nordrhein-Westfalen
"Heimat" assoziiert "Freunde, Familie und Geborgenheit"
Umfrage von Rheingold und Emnid im Auftrag der WDR-Lokalzeit

    Köln/Düsseldorf (ots) -

    Sperrfrist: 19.10.2008 19:30     Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der     Sperrfrist zur Veröffentlichung frei gegeben ist.

    Die große Mehrheit der Menschen in Nordrhein-Westfalen lebt gerne in diesem Land. 93 Prozent aller Menschen in NRW sagen, dass sie gerne oder sogar sehr gerne (59 Prozent) hier leben. Das ist Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Marktforschungsinstitut Emnid im Auftrag der WDR-Lokalzeit ermittelt hat. Parallel dazu fand das Kölner Institut Rheingold in 36 Tiefeninterviews heraus, dass "Heimat" heute eine größere Relevanz besitzt als etwa vor zehn Jahren. Die Suche nach Heimat werde immer auch getrieben von dem Wunsch, den glücklichen Zustand von Ur-Geborgenheit wiederherzustellen, so die Psychologen.

    "Wir wollten wissen, wie sehr sich die Zuschauer der Lokalzeit mit Ihrer Region identifizieren. Wie viel Heimatgefühl steckt in jedem von uns?" sagt Gabi Ludwig, Chefredakteurin des Regionalprogramms im WDR Fernsehen.

    Am wohlsten fühlen sich die Menschen im Münsterland. 71 Prozent der Befragten erklärten, dort "sehr gerne" zu leben. Gefolgt von den Menschen am Niederrhein (66 Prozent).Es gibt deutliche Unterschiede in den Regionen von NRW. Einige Beispiele: Das besondere Lebensgefühl spielt in Köln, im Ruhrgebiet und im Münsterland die stärkste Rolle. Natur und Landschaft sind in den Regionen Niederrhein, Bergisches Land und in Südwestfalen besonders wichtig. Sport - in erster Linie Fußball - ist für das Heimatgefühl im Ruhrgebiet viel wichtiger als anderenorts. Über die Mentalität der Menschen definieren in erster Linie die Kölner, aber auch die Menschen im Ruhrgebiet ihre Heimat.

    "Ich bin stolz darauf, hier zu leben," sagen am häufigsten die Menschen in Köln, im Münsterland, im Ruhrgebiet und am Niederrhein. Der Begriff "Heimat" assoziiert "Freunde/Familie" und "Geborgenheit", nur ein kleiner Teil der Befragten (15 Prozent) findet ihn altmodisch.

    Die elf Lokalzeiten im WDR Fernsehen (Montag bis Samstag 19.30 - 20.00 Uhr) werden in der kommenden Woche, ab dem 20. Oktober 2008, Geschichten von Menschen erzählen, die in den jeweiligen Regionen ihre Heimat gefunden haben - sei es durch Freunde und Familie, sei es durch ihr Elternhaus und die gewachsenen Strukturen, sei es als neue Wahlheimat.

    Einzelergebnisse der Umfrage telefonisch abrufbar unter: siehe Pressekontakt

Pressekontakt:
Annette Metzinger
WDR-Pressestelle
Telefon: 0172-2537962

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: