WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR beendet Zusammenarbeit mit Prof. Hademar Bankhofer

Köln (ots) - Der WDR hat seine Zusammenarbeit mit Prof. Hademar Bankhofer, der bislang als Gesundheitsexperte in der Service-Rubrik des ARD-Morgenmagazins tätig war, mit dem heutigen Tage beendet. Grund dafür ist der Anschein auf Schleichwerbung u.a. für Produkte aus dem Gesundheitsbereich. Zudem hat Prof. Bankhofer gegenüber dem WDR unterschiedliche Aussagen zu dem Sachverhalt gegeben. Hademar Bankhofer hatte der Redaktion des ARD-Morgenmagazins gestern schriftlich versichert, dass er "mit keiner Firma, die mit dem Thema Gesundheit, Nahrungsergänzungen und Arzneimittel - zu tun hat, einen Werbe- und PR-Vertrag habe und von Seiten einer Firma für seine Arbeiten kein Geld geflossen sei". Auf erneute Nachfrage des WDR bestätigte er heute, mit der Firma MCM Klosterfrau einen Beratervertrag abgeschlossen zu haben. Damit kann aus Sicht des WDR der Anschein von Schleichwerbung nicht ausgeschlossen werden. Nachdem vorgestern erste Hinweise auf Auffälligkeiten eingegangen waren, hat die Redaktionsleitung des ARD Morgenmagazins die Zusammenarbeit mit Hademar Bankhofer nach den heutigen Gesprächen beendet. Ungeachtet dessen wird der Sachverhalt im einzelnen noch aufgeklärt. Dem WDR war der Beratervertrag nicht bekannt. An den Sender sind auch keinerlei Gelder geflossen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Annette Metzinger WDR-Pressestelle Telefon 0221 220-2770 annette.metzinger@wdr.de Besuchen Sie auch die WDR Presselounge www.presse.WDR.de Pressekontakt: Annette Metzinger, WDR-Pressestelle, Telefon 0221 220-2770, -4605 annette.metzinger@wdr.de www.presse.WDR.de Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: