EMOTION Verlag GmbH

Ausgezeichnetes Engagement: EMOTION.Award 2015 verliehen
Preisträgerinnen aus Berlin, München, Düsseldorf und Korntal für soziale und unternehmerische Leistungen ausgezeichnet

Hamburg (ots) - Franziska Knuppe, Katharina Abt, Annika de Buhr, Katharina Schubert u.v.m. feiern in Hamburg

Der EMOTION.Award (www.emotion.de/award-2015) ist gestern Abend in der Hamburger Laeiszhalle zum fünften Mal im Rahmen einer großen Gala verliehen worden. Das Frauenmagazin EMOTION zeichnete vier Frauen für ihr herausragendes unternehmerisches und soziales Engagement vor rund 400 Gästen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und Unterhaltung aus. Mit dabei waren u. a. Katharina Abt, Susann Atwell, Annika de Buhr, Nova Meierhenrich, Ina Menzer, Nandini Mitra, Katharina Schubert, Sabrina Staubitz, Aglaia Szyszkowitz sowie Andreas Brucker und Martin Wilhelmi.

Der EMOTION.Award wurde in den Kategorien "Frauen in Führung", "Unternehmerin", "Zukunftsmacherin" und "Soziale Werte" vergeben. Die Gewinnerinnen kommen aus Berlin, München, Düsseldorf und Korntal bei Stuttgart. Den Preis überreichten die prominenten Patinnen: Model Franziska Knuppe, "Adidas"-Aufsichtsrat-Mitglied Katja Kraus, Prof. Dr. Petra Moog von der Universität Siegen sowie Khatera Yusufi, Moderatorin und Schirmherrin beim UN Women Nationales Komitee Deutschland. Der EMOTION.Award wird ein Mal jährlich im Rahmen der EMOTION-Initiative "Frauen für die Zukunft" verliehen.

Die Preisträgerinnen wurden aus rund 150 Leser- und Redaktionsvorschlägen von der neunköpfigen, prominent besetzten Jury ausgewählt.

"Die vielen beeindruckenden Frauen, die uns jedes Jahr für den EMOTION.Award vorgeschlagen werden, machen Mut. Mut, dran zu bleiben. Sie sind der beste Beweis dafür, dass es vorangeht in unserem Land - hin zu mehr Gleichberechtigung der Geschlechter in Job und Gesellschaft. Aber es gibt noch viel zu tun. Mit dem EMOTION.Award zeichnen wir daher Frauen aus, die nicht nur Besonderes leisten, sondern auch vielen weiteren Frauen Mut machen, an ihre eigene Kraft zu glauben und erfolgreich ihren persönlichen Weg zu gehen", sagt EMOTION-Chefredakteurin und -Herausgeberin Katarzyna Mol-Wolf.

In der Kategorie "Frauen in Führung" gewann Susanna Schneeberger aus Düsseldorf:

Die 41-Jährige ist Geschäftsführerin bei "Terex". Die 3-fache Mutter übernimmt Verantwortung in einem weltweit agierenden Großunternehmen mit über 20.000 Mitarbeitern - in der männerdominierten Maschinenbau-Branche. Lea Lange, 27, überzeugte die Jury in der Kategorie "Unternehmerin". Die Berlinerin gründete die Plattform "junique.com" für Kunst und handgefertigte Originale zu bezahlbaren Preisen. Der EMOTION.Award in der Kategorie "Zukunftsmacherin" ging an Nadine Antic und Seda Erkus aus Korntal in Baden-Württemberg für ihre Neugründung von "Global Flow GmbH". Die beiden 29-Jährigen beraten Unternehmen bei ihrem Abfall- und Wertstoff-Management und zeigen, dass Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit keine Gegensätze sind. Den Preis für "Soziale Werte" erhielt Johanna Ruoff aus München. Die 38-jährige Gründerin der Initiative "Ein Platz für Kinder" setzt sich für traumatisierte Kinder ein und hat bereits in Hamburg und Hannover erste Schutzhäuser eröffnet.

Bildmaterial und weitere Informationen zu den Gewinnerinnen des EMOTION.Awards stellen wir auf Anfrage zur Verfügung. Gern vermitteln wir auch Interviews.

Pressekontakt:

Simone Lönker
EMOTION Verlag GmbH
Hoheluftchaussee 95, 20253 Hamburg
Tel.: 040 / 600 288 772
E-Mail: presse@emotion.de
Original-Content von: EMOTION Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EMOTION Verlag GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: