Deutscher Radiopreis

Revolverheld, Andreas Bourani und Mark Forster kommen zum Deutschen Radiopreis 2014

Hamburg (ots) - Sie gehören zu den erfolgreichsten deutschen Radiokünstlern des Jahres. Ihre Songs werden jede Woche mehrere tausend Mal im Radio gespielt: Revolverheld, Mark Forster und Andreas Bourani treten bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises 2014 auf, der am Donnerstag, 4. September, zum fünften Mal im Rahmen einer feierlichen Gala in Hamburg verliehen wird. Barbara Schöneberger moderiert auch in diesem Jahr die Veranstaltung.

Andreas Bourani ist mit der Single "Auf uns" eine echte Fußballhymne gelungen. Nach dem Finalsieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien wurde das Lied sogar im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro gespielt. Andreas Bourani: "Das Lied funktioniert so gut, weil die Menschen gerne das 'Wir-Gefühl' feiern. Das bringen die Radioreporter besonders bei Fußballspielen gut rüber. Sie berichten mit sehr viel Leidenschaft. Die Emotion kommt über die Stimme. Darum finde ich es wichtig, dass die Radiomacher beim Deutschen Radiopreis gewürdigt werden. Es ist nicht nur eine Auszeichnung, sondern ein Ansporn."

Mark Forster hat mit "Au Revoir" einen Hit gelandet, er kennt das Gefühl von Abschied aus dem Radio: "Als mein Lieblingsverein aus der Bundesliga abgestiegen ist, hab' ich das im Radio verfolgt. Ich war ganz alleine in meinem Zimmer und hab' geheult. Radio ist für mich Kindheit, aber auch ein Stück meines Berufes und ein Großteil meines Lebens. Ich bin ein Sänger, der durch das Radio erfolgreich geworden ist."

"Ich lass für Dich das Licht an", die Hymne an die Liebe von Revolverheld ist seit vielen Monaten nicht mehr aus dem Radio wegzudenken. Für Revolverheld-Sänger Johannes Strate ist Radio mehr als Musik: "Für mich ist es das Informationsmedium. Ich bin mit Inforadios aufgewachsen. Da höre ich morgens alle Viertelstunde was los ist. Radio ist das schnellste Newsmedium."

Öffentlich-rechtliche und private Sender haben den Deutschen Radiopreis gemeinsam ins Leben gerufen. Prämiert werden unter anderem die besten Moderatoren, Reportagen, Radiocomedys und Nachrichtenformate.

Am 4. September 2014 übertragen ab 20.05 Uhr deutschlandweit viele Radioprogramme die Gala live. Sie wird auch im Livestream im Internet zu sehen sein. Außerdem senden die Dritten Fernsehprogramme der ARD die Show zeitversetzt. Im Radio kommentieren wie im Vorjahr Sina Peschke, LandesWelle Thüringen, und Andreas Kuhlage, N-JOY, die Veranstaltung live von der Bühne.

Die unabhängige Jury des Grimme-Instituts, die aus elf Expertinnen und Experten besteht, wählt zunächst die 30 besten Einsendungen aus. Die jeweils drei Nominierten in den zehn Kategorien werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Wer eine Siegertrophäe mit nach Hause nehmen kann, wird erst am Abend des 4. September 2014 bekannt gegeben, bei der glanzvollen Verleihung des Deutschen Radiopreises im Veranstaltungszentrum Schuppen 52 mitten im Hamburger Hafen.

Fotos sind abrufbar unter www.deutscher-radiopreis.de

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralph Coleman
Tel: 040-4156-2302

Original-Content von: Deutscher Radiopreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Radiopreis

Das könnte Sie auch interessieren: