Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Kfz-Gewerbe begrüßt Nationales Forum Diesel

Bonn (ots) - ZDK-Präsident Jürgen Karpinski begrüßt die Einrichtung des von den Bundesministerien für Verkehr und Umwelt initiierten "Nationalen Forums Diesel", wenn dadurch das Thema Fahrverbote vom Tisch komme: "Die Dieselfahrer in unserem Land brauchen Rechtssicherheit für die Benutzung ihrer Fahrzeuge. Unsere hoch entwickelte Industriegesellschaft ist auf flexible individuelle Mobilität angewiesen, da sind Verbote völlig kontraproduktiv.

Hilfreich ist die Entwicklung technisch funktionsfähiger Nachrüstlösungen zur Reduzierung des Stickoxid-Ausstoßes bei Dieselfahrzeugen. Um die Akzeptanz bei den Autofahrern zu erhöhen und damit einen Markt dafür zu schaffen, sind Fördermaßnahmen zur Umrüstung notwendig, wie dies bereits erfolgreich bei Dieselpartikelfiltern geschehen ist. Das Kraftfahrzeuggewerbe steht bereit für die Umrüstung."

Pressekontakt:

Ulrich Köster
ZDK-Pressesprecher
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: