Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Kfz-Gewerbe: Automarkt im August im Ferienmodus

Bonn (ots) - Ein deutliches Minus im Gebrauchtwagengeschäft ließ den Automarkt im August in den Ferienmodus fallen. Die Zahl der Neuzulassungen bewegte sich hingegen nahezu auf Vorjahresniveau. Mit fast 578 000 Besitzumschreibungen wechselten im August 4,2 Prozent weniger Gebrauchtwagen die Besitzer als im Vorjahresmonat. Im bisherigen Jahresverlauf liegt die Zahl mit 4,74 Millionen Besitzumschreibungen um 1,9 Prozent unter dem Wert des Vorjahres.

Die Zahl der Neuzulassungen blieb dagegen fast auf dem Niveau vom August 2013. Mehr als 213 000 fabrikneue Pkw auf den Straßen bedeuten ein kaum spürbares Minus von 0,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im bisherigen Jahresverlauf bleiben die Zahlen im positiven Bereich. Insgesamt 2,02 Millionen Neuzulassungen bedeuten 2,6 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Trotz des mengenmäßig aktuell etwas verhaltenen Gebrauchtwagengeschäfts ist das Vorjahresniveau von 7,1 Millionen Besitzumschreibungen nach Ansicht des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) auch für das laufende Jahr 2014 durchaus noch in Reichweite. Außerdem geht der Verband für 2014 von insgesamt mehr als drei Millionen Neuzulassungen aus. Der Servicebereich wird sich nach Einschätzung des ZDK auf dem Niveau von 2013 bewegen.

Pressekontakt:

Ulrich Köster, Pressesprecher
Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK)
Tel.: 0228/ 91 27 270, E-Mail: koester@kfzgewerbe.de
Internet: www.kfzgewerbe.de

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: